Aktuelle Termine

16.7.2018 (Montag) – 21.7.2018 (Samstag) Austauschschüler der Xinzhong Senior Highschool in Biberach

17.7.2018 (Dienstag), Schützendienstag mit historischem Festzug (unterrichtsfrei)

19.7.2018 (Donnerstag), Bücherrückgabe

23.7.2018 (Montag), Unterstufensporttag für Klassen 5 und 6, alle anderen Klassen morgens Unterricht nach Plan

24.7.2018 (Dienstag), Wander- und Exkursionstag für Klassen 5 bis 9/10, Aufräumtag für Stufe 11 und teilweise Stufe 10; Ausflug Kunst/Europabotschafter nach Straßburg

24.7.2018 (Dienstag), 18:30 Uhr, Empfang des ÖPR, 19:00 Uhr, Gesamtlehrerkonferenz, anschließend Kollegenabend, Mensa

25.7.2018 (Mittwoch), 7:25 Uhr bis 8:10 Uhr, Ökumenischer Gottesdienst, St. Martin, anschließend Unterricht mit Zeugnisausgabe. Der Unterricht endet um 10:50 Uhr.

25.7.2018 – 13.9.2018, Wahl der Ergänzungsangebote online

26.7.2018 – 9.9.2018, Sommerferien

Kontakte

Sekretariat

Frau Hannes / Frau Schmid

Telefon: 07351 51392

Fax: 07351 51394

E-Mail: wieland-gymnasium@biberach-riss.de


Bitte rufen Sie außerhalb der Pausen an, insbesondere nicht zwischen 9.00 und 9.15 Uhr.

Öffnungszeiten:

Montag - Freitag: 7.15 - 9.15 und 10.50 - 12.45 Uhr        

nachmittags zusätzlich

Montag - Mittwoch: 14.00 - 16.00 Uhr

Schulleitung
Mensabüro / Ergänzungsangebote
Schulsozialarbeit
Schulseelsorge
Hausaufgabenbegleitung
Beratungslehrerin
 

Wielandweb"Wir lernen durch Irren und Fehlen und werden Meister durch Übung, ohne zu merken, wie es zugegangen ist."

Christoph Martin Wieland, (1733 - 1813), Namensgeber unserer Schule, deutscher Dichter, Übersetzer und Herausgeber.

 

Bild des Monats

Armut Flyer Homepage

Thema: "Augen auf! Armut im Blick" Kunstprojekt 04.07.2018_Montage.

Wir freuen uns über Spenden!

­

Förderverein der Freunde und Ehemaligen des Wieland-Gymnasiums Biberach e.V

Kreissparkasse Biberach
IBAN DE20 6545 0070 0000 0209 01
BIC SBCRDE66XXXLogo FV
Bitte vermerken Sie beim Überweisen, wenn Sie eine Spendenquittung wünschen. Wenn Sie eine zweckgebundene Spende machen möchten (z.B. Donaufahrt, Kultur, Austausch...), dann vermerken Sie das bitte ebenfalls. Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Besucherzähler

Heute 64

Monat 4655

Insgesamt 91566

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Zähler seit Januar 2017.

Willkommen auf der Seite des Wieland-Gymnasiums Biberach

LangeIch begrüße Sie und Euch recht herzlich auf der Seite des Wieland-Gymnasiums. Unsere Traditionen reichen zurück auf das Jahr 1278 – hier findet sich erstmals die urkundliche Erwähnung eines lateinischen Schulmeisters in Biberach. Unser Namensgeber ist der Dichter und Aufklärer Christoph Martin Wieland (1733-1813), der im benachbarten Oberholzheim geboren wurde und einige Jahre in Biberach wirkte.

 Das Wieland-Gymnasium bietet seinen Schülerinnen und Schülern heute eine bestmögliche gymnasiale Bildung bis zum Abitur. Wir verstehen uns als ein traditionelles und gleichzeitig modernes und weltoffenes Gymnasium im Herzen Oberschwabens, das seinen Schülerinnen und Schülern eine umfassende allgemeine Bildung vermittelt. Schüler, Eltern, Lehrer und Mitarbeiter in den vielfältigen Bereichen der Schule wirken in diesem Sinne zusammen.

Wir verfolgen einen ganzheitlichen Ansatz, bei dem Schule nicht nur Lern- sondern auch Lebensort ist. Das zeigt sich in unseren vielfältigen unterrichtlichen Angeboten und Profilen ebenso wie in unserem Ergänzungsangebot.

Ralph Lange, Schulleiter

Technik-Tag bei Liebherr Biberach

 LiebherrWeb

Die NWT-Schüler der Klassestufe 9 bekamen die Chance - im Rahmen der Bildungspartnerschaft von Liebherr Biberach mit dem Wieland-Gymnasium - an einem Technik-Tag teilzunehmen. Nach einem einführenden Teil, der die Relevanz und Anwendbarkeit der Schulmathematik für die Statik und die Konstruktion von Kränen zum Thema hatte, konnten die Schüler dies auch selbst beim Bearbeiten von Aufgaben umsetzen und ihre Kenntnisse von der behandelten Lehrplaneinheit „Brückenbau“ mit einbringen. In der anschließenden Werksführung erlebten die Schüler dann, wie die Planung in der Praxis  umgesetzt wird und wie ein Kran über mehrere Stationen hinweg gebaut wird. Für den Technik Tag bedanken wir uns sehr herzlich bei Liebherr Biberach!

Text und Bild: Helmut Plonka

 

 


Austausch mit Shanghai: Chinesische Schüler zu Gast. Willkommen am WG!

 China

Seit Montagabend haben wir Besuch von unserer Partnerschule Xinzhong Senior High aus Shanghai. Auf die 20 Schüler/innen und 3 Begleitlehrer wartet(e) ein intensives Programm. Neben dem Biberacher Schützenfest werden unsere Gäste auch Ulm und Stuttgart besuchen und anschließend noch in einige andere Städte der Republik reisen. Unseren Gasteltern ein herzliches Dankeschön, ebenso den Organisatoren (Frau Zhou) und den vielen Unterstützern aus dem WG (Frau Wildermuth, Frau Hasenmaile, Frau Cosan, Frau Wagner).

R. Lange, Schulleiter 

Bild: Lange

 

 


Schulhockete gut besucht

Theater AG18webAm Samstag vor dem Antrommeln war es wieder so weit. Unsere dritte Schulhockete des Fördervereins zog zahlreiche Besucher auf dem Schulhof an. Zwischen Mensa und Baustelle wurden Kuchen, Würste, Brezeln, Eis und Getränke von Schülern und deren Eltern verkauft. Dazu gab es eine buntes Programm, das bereits um 9:30 mit einer Aufführung der Kleinen Theater AG im Aula-Foyer begann. Unter der Leitung von JUKS-Leiterin Susanne Maier und WG-Lehrerin Katja Wagner gaben die Schülerinnen der AG Tiefgründiges und sehr Unterhaltsames zum Besten. Auf dem Schulhof folgten dann Tänze der Donautänzer (unter der Leitung von Frau Sandra Junginger und Frau Katharina Bickel), ein Auftritt des Ad-hoc-Ensembles (unter Beteiligung zahlreicher Schüler/innen und Lehrer/innen unter der Leitung von Frau Marion Weigele), Ständchen und Auftritte der WG-Trommler und des Schwedenfußvolks. Dazwischen gab es Schul- und Baustellenführungen. Für die Schulgemeinschaft und die Ehemaligen bestand genug Zeit sich auszutauschen - genau hierfür ist die Hockete gedacht. Der Förderverein als Veranstalter konnte positive Bilanz ziehen - im dritten Jahr waren erneut mehr Gäste gekommen, der Aufwand hatte sich gelohnt. Allen Helfer/innen und Aktiven gilt der Dank des Vereins und der Schulleitung.

Text und Bild: R. Lange

Hockete2018web


„Klingende Mainau“

MainauwebDie Donau – Tanz AG sowie die Chöre des WG nahmen am Sonntag, den 1. Juli 2018, auf Ein­ladung u.a. des Kultusministeriums an der Konzertveranstaltung „Klingende Mainau“ im Rah­men der „Begegnungen der Schulmusik“ teil. Knapp 200 Personen, Schüler, Eltern, die begleitenden Lehrerinnen Katharina Bickel, Katja Wagner und Marion Weigele sowie Schulleiter Ralph Lange machten sich in aller Frühe in drei Bussen, bepackt mit allerlei Noten und diversen Instrumenten auf den Weg zur Insel Mainau. In den Bussen wurde dann auch noch fleißig geprobt, denn das Programm wollte gut vorbereitet sein. Auf der Insel angekommen beteiligten sich die Chöre am gemeinsamen Eröffnungssingen des Konzerttages. Im Anschluss daran gab jedes teilnehmende Ensemble über den Tag ver­teilt zwei Konzerte an zuvor zugewiesenen Orten auf der Insel.

Bei strahlendem Sonnenschein erlebten und gestalteten alle Mitfahrenden somit einen mu­sikalisch ansprechenden Tag, sangen, musizierten, tanzten und konnten zugleich die Seele inmitten von Blumenmeeren, während des Spiels mit Freunden auf dem Wasserspielplatz oder beim Eis essen baumeln lassen. Auch auf der Rückfahrt wurde in den Bussen noch kräftig gesungen. Abends müde wieder in Biberach angekommen wünschten sich viele Schülerinnen und Schüler eine baldige Wieder­holung eines solchen Konzertausfluges.

Danke an den Förderverein, der unsere Busfahrt unterstützt hat!

Text: M. Weigele, Bilder: R. LangeMainau2 web


Herzlichen Glückwunsch zum Abitur

Abiweb

Mit einem gelungenen Programm und einem festlichen Buffet verabschiedeten sich die 93 Abiturienten des Wieland-Gymnasiums am vergangenen Donnerstagabend in der Gigelberghalle von ihrer Schule. Höhepunkt war die Übergabe der Abschlusszeugnisse und der Preise. Schulleiter Ralph Lange gratulierte zu den guten Ergebnissen und dem guten Schnitt von 2,3. In seiner Rede bezog sich Lange auf das Motto des Abigottesdienstes „Schleuse auf: Neue Etappe“ und wünschte weiterhin gute Fahrt auf dem „Bildungsstrom“. Von Seiten der Elternschaft gratulierten Wiebke Mahlbacher und Dr. Albert Barta zum bestandenen Abitur. Für die Abiturienten sprach in diesem Jahr die Scheffelpreisträgerin Greta Harnisch. Im Anschluss an die Übergabe der Zeugnisse gestalteten die Schüler mit humorvollen Darbietungen, ihrer Abiband und den WG-Trommlern ein unterhaltsames Programm. Durch den Abend führten Inga Mahlbacher und Lukas Beck.

Für das beste Abitur mit der Traumnote 1,0 erhielten Greta Harnisch und Katinka Hartnegg den Hilde-Frey-Stadtschulpreis. Lasse Schmid erhielt den Hilde-Frey-Sonderpreis.

Greta Harnisch wurde mit dem Scheffelpreis für das beste Deutschabitur ausgezeichnet. Der erstmals vergebene Preis der Wolfgang G. Brunner-Stiftung für Kommunikationsfähigkeiten in einer modernen Fremdsprache ging an Nico Faden. Der Bischof-Sproll-Preis der Diözese Rottenburg-Stuttgart wurde an Leila Plohmann verliehen. Sie wurde ebenfalls vorgeschlagen für ein Stipendium beim Cusanuswerk. Die Preise des Fördervereins des Wieland-Gymnasiums für besondere Leistungen im Fach Musik erhielten Malte Wiest und Katharina Colbatzky, im Fach Französisch Joshua Rück und im Fach Englisch Inga Mahlbacher. Die Stadt Biberach verlieh den Matthias-Erzberger-Preis an Greta Harnisch für das Fach Geschichte und an Sven Priepke für das Fach Gemeinschaftskunde. Die IHK Ulm vergab den Preis „Naturwissenschaft und Technik“ an Philipp Köhler. Der Preis der Deutschen Physikalischen Gesellschaft ging ebenfalls an Philipp Köhler. Greta Harnisch und Katinka Hartnegg bekamen den Preis der Deutschen Mathematiker-Vereinigung. Der Preis der Gesellschaft Deutscher Chemiker ging an Sebastian Lis. Südwestmetall verlieh den Schulpreis Ökonomie an Tim Fuchs. Den BDK-Preis des Fachverbandes für Kunstpädagogik erhielt Luca Göpper. Florina Zell wurde vom Zonta Club Oberschwaben wegen Ihrer Erfolge im Fach Bildendende Kunst geehrt und Katharina Colbatzky im Fach Musik. Die beiden Preise überreichte Präsidentin Anita Bender. Der Kunstpreis der Agnes und Alex Wetzel-Stiftung ging an Emilie Batzill. Für ein Stipendium der Studienstiftung des Deutschen Volkes wurden Greta Harnisch und Katinka Hartnegg vorgeschlagen.

Das Wieland-Gymnasium gratuliert seinen Abiturientinnen und Abiturienten

93 Schülerinnen und Schüler haben das Abitur bestanden. Das beste Abitur erzielten
Greta Harnisch und Katinka Hartnegg mit einem Durchschnitt von 1,0. Insgesamt erreichten 26 von 93 Abiturienten im Abitur eine Durchschnittsnote mit einer 1 vor dem Komma.

Nachfolgend die Abiturientinnen und Abiturienten des Wieland-Gymnasiums 2018

Biberach an der Riß: Lukas Beck; Anja Billwiller; Mara Cita Blersch; Emely Moana Bodenmüller; Sarah Luise Breuer; Janne Czeschka; Mahta Dashti; Franka Eberhardt; Erika Egel; Jaša Eržen; Tamara Dorothee Forschner; Robert Gabrielyan; Luca Noah Göpper; Paul Gratz; Pauline Louise Greiner; Regina Grimm; Greta Lucia Harnisch; Maximilian Lukas Hingerl; Niklas Johannes Hoch; Henrike Johanna Antja Kaiser; Nathalie Karnath; Mara Sofie Kettnaker; Philipp Nikolas Köhler; Sebastian Lis; David Simon Luft; Jona Lungwitz; Nicola Sara Ober; Andreas Philipp; Mehmet-Arif Sahin; Elia David Schmid; Lennart Schuler; Hannah Sophie Sikezsdy; Johanna Teutsch; Andrea Dominique Wiech; Amelie Sarah Wilbold; David Wohlgemuth; Mettenberg: Maike Clauß; Jonas Lutz; Laura Carmen Necker; Ringschnait: Jasmin Behringer; Rißegg: Katinka Hartnegg; Inga Elisabeth Mahlbacher; Lukas Noah Mayer; Stafflangen: Katharina Elena; Pasithea Colbatzky; Lara Marie Maikler; Attenweiler: Greta Grigorjan; Bad Buchau: Yasmin Delic; Jannis Dommer; Nico Faden; Kevin Radegin; Tim Schultheiß; Julia Schützbach; Eberhardzell/Hedelberg: Sophie Dick; Hochdorf: Amelie Wolber; Hochdorf/Schweinhausen: Nadine Christine Oswald; Maselheim/Äpfingen: Anne Leonie Dolkemeyer; Yannik Hepp; Marc Wegner; Maselheim/Sulmingen: Verena Geudner; Claudius Mathias Kienle; Mittelbiberach: Marius Emanuel Beducker; Adrian Brune; Maya Engler; Lennart Fuchs; Lara Maria Grimm;
Niklas Krohn; Janine Evita Rosenbrock; Lasse Kjell Schmid; Alwina Ulmer; Marc Wohnhaas; Lukas Zell; Ochsenhausen: Eva Bühler; Schemmerhofen: Tamara Braunger; Schemmerhofen/Schemmerberg: Sarah Maria Denz; Maximilian Rainer-Maria Quast; Ummendorf: Tamara Angele; Marlies Daniela Heinzelmann; Melanie Caroline Reh; Sabrina Scheck; Florina Marie Zell; Ummendorf/Fischbach: Emily Anna Batzill; Warthausen: Chiara Apollonia Baron; Vincent Frederick Barta; Wenzhe Vincent Cui; Ulrike Sophie Höpfner; Sven Priepke; Joshua Rück; Warthausen/Birkenhard: David Jona Horseling; Warthausen/Oberhöfen: Samuel Lennart Fisel; Niklas Adrian Klosa; Leila Magdalena Plohmann; Tim Luca Schühle; Malte Jannes Wiest.


Disney-Abigag bei strahlendem Sonnenschein

Abigag 1 web

Welch eine Überraschung. Oder doch nicht? Schon bald nach den mündlichen Abi-Prüfungen gab es heute, Dienstag 3. Juli, den Abigag. Das Motto lautete Disney und so unterhielten unsere 12er die Schulgemeinschaft in selbst gebastelten Kostümen als Mickey-Mouse, Cinderella, Piraten der Karibik mit Spielen (Schüler gegen Lehrer), Disko und Abi-Band. Die Stimmung auf dem Sportgelände war prächtig zumal auch die Sonne schien. Das Ende wurde gegen 12 Uhr dann durch einen Regenschauer beschleunigt.

Liebe 12er: Schön war´s - trotz des Regens hat sich die Vorbereitung gelohnt.

Abigag 2 web

Text und Bilder: Ralph Lange



WG-SchülerInnen stellen im Museum Biberach aus

 68er Web

Im Rahmen der 68er-Ausstellung setzten die TeilnehmerInnen der BK-Kurse der Klassen 11 und 12 mit Salla Winkler eine Installation zum Thema „Demo für die Zukunft“ um.

Die SchülerInnen besuchten das Museum und blickten im Ausstellungsaufbau hinter die Kulissen. Nach einer Einführung von Lisa Lütjens (Museum Biberach) und Dr. Thomas Herfurth (Wieland-Gymnasium) fand eine Auseinandersetzung mit den Themen der „1968“ Ausstellung statt. Inspiriert von diesem Besuch entwickelten und gestalteten die SchülerInnen Demonstrationsplakate für die Zukunft. Zentrale Fragestellungen für die Umsetzung stellten dar: Wofür setzte ich mich heute ein? Wogegen bin ich in unserer heutigen Welt? Die Installation eröffnet einen Einblick in die aktuelle Themenwelt der SchülerInnen.

Die Ausstellung wurde am 11. Mai eröffnet und läuft bis zum 14. Oktober. Für Schulklassen wird ein Aktionsprogramm buchbar bereitgehalten. Tel. 07351 oder K.kopf@biberach-riss.de.

Text: Lisa Lütjens und Salla Winkler

Grüße aus Neuseeland

Neuseeland

Meine Zeit in Neuseeland neigt sich dem Ende zu und ich wollte noch einmal Bericht erstatten, bevor ich wieder zuhause bin. (...) Ich habe viel erlebt und gesehen. Ich habe viele Menschen kennen gelernt und Freundschaften geschlossen. Vor allem aber habe ich viel über mich selbst gelernt. Zum Beispiel alleine klar zu kommen, auf Menschen zuzugehen und Probleme zu lösen. Ich habe gesehen, wie anders Schule sein kann, aber dass das nicht unbedingt gut sein muss. Ich habe in vielen verschiedenen Fächern den Unterricht besucht und überall konnte ich große Unterschiede erkennen zwischen meinem Wissensstand und dem der Schüler hier. Ich bin wirklich froh, in Deutschland auf die Schule zu gehen. Das System ist um Welten besser. Auch wenn ich hier entspannte sechs Monate hinter mir habe, ohne wirklich gefordert zu werden und die Zeit auch sehr genossen habe, freue ich mich sehr meine Freunde wieder zu sehen. Das beste in der ganzen Zeit war mein Holiday Trip. Elf Tage mit dem Bus über die ganze Südinsel fahren. Ich habe atemberaubende Landschaften gesehen, viele tolle Leute kennengelernt und wahnsinnige Aktivitäten unternommen. Das totale Highlight war ein Fallschirmsprung. Diese Erfahrung war einfach Wahnsinn und etwas, das ich sofort wieder machen würde. Die Möglichkeit dieses unglaublich schöne Land von oben zu sehen ist einfach toll.

Neuseeland, ich denke das verbindet jeder erstmal mit dem Herr der Ringe. Doch wenn man hier ist dann ist das so viel mehr. Man sieht nicht mehr nur die Natur, sondern lernt auch, was sie den Menschen hier bedeutet. Vor allem die Kultur der Maori ist hier überall zu spüren. Ich habe noch nie ein Land besucht, in dem eine Kultur so wertgeschätzt wird. Das hat mich sehr beeindruckt.

Text und Foto: Sarah Nestle


Englischwettbewerb Big Challenge am WG mit Rekordbeteiligung

Gruppenbild BC web

 

Eine tolle BIG CHALLENGE Beteiligung in diesem Jahr: 140 Schülerinnen und Schüler der Kassenstufen 5, 6 und 7 haben sich der Herausforderung gestellt und ihr Bestes gegeben! Seit weit mehr als 10 Jahren ist das Wieland Gymnasium Teilnehmer am BIG CHALLENGE, dem internationalen Englisch Wettbewerb, an dem sich in Europa inzwischen fast 650.000 Schülerinnen und Schüler aus Frankreich, Belgien, Italien, den Niederlanden, Polen, Spanien, Österreich, Skandinavien und natürlich Deutschland beteiligen und ihre sprachlichen und landeskundlichen Englischkenntnisse erproben.  

Am Wieland Gymnasium haben Benjamin Wasner (5d), Marek Godbout(6a) und Carina Braig (7b)   mit hervorragenden Leistungen den jeweils ersten Platz ihrer Jahrgangsstufe erreicht.

Herzlichen Glückwunsch!

Wie jedes Jahr winkten bei der Preisverleihung viele schöne Preise: Powerbanks,  Flaggen, Rätselhefte, Schülerkalender, Lektüren und einiges mehr. Jeder Schüler erhielt sein persönliches Diplom und ein Poster und natürlich konnte man sein Abschneiden erfragen oder im Internet heraussuchen. Wir freuen uns über die zahlreiche Teilnahme und die vielen guten Leistungen unserer Schülerinnen und Schüler und laden alle ein, im nächsten Jahr wieder dabei zu sein!                    

Text: Renate Grauert; Bilder:  Ralph Lange   

   

Die besten drei Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 5 :    1. Benjamin Wasner (5d), 2. Niclas Drese (5c), Raul Suta David (5a)

Die besten drei Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 6:     1. Marek Godbout (6a), 2. Lena Sell (6c), 3. Alicia Hermle (6c)

Die besten drei Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 7:      1. Carina Braig (7b), 2. Ellen Grundl (7b), 3. Valentin Lehmann (7c)

Siegerbild BC web

 

Ein Besuch auf dem Hofgut – Holland in Ochsenhausen

Ochsenhausen web

 

Am 05.06.2018 war die Klasse 5c des Wieland – Gymnasiums Biberach in Ochsenhausen. Der Anlass dazu war ein Lerngang zum Hofgut – Holland. Die Klasse besuchte ebenfalls an­dere Ausflugsziele. Um 10:35 Uhr gingen wir gemeinsam mit unseren Lehrerinnen Frau Bernlöhr und Frau Wei­gele von der Schule aus zum ZOB. Von dort aus fuhren wir mit dem Linienbus nach Ochsen­hausen. Als erstes besuchten wird die Landesakademie und haben da zu Mittag gegessen. Es gab Lin­sensuppe mit Gemüse und Würstchen und danach Reisauflauf mit Obst. Die anschließende Führung durch das alte Kloster war ziemlich interessant. Am besten hat es uns auf dem Dach­boden gefallen. Dort durften wir auch die historische Sternwarte anschauen. Von der Akademie aus spazierten wir zum Hofgut – Holland, das etwas  außerhalb von Och­senhausen liegt. Herr Holland zeigte uns seinen Bio – Betrieb. Wir durften einige Fragen stel­len, und er beantwortete diese ausführlich. „ Der Unterschied zwischen Bio - und Konventio­neller Landwirtschaft ist, dass wir nicht spritzen, also keine Schadstoffe in die Umwelt blasen. Wir kaufen auch keinen Stickstoffdünger zu, sondern pflanzen einfach Kleegras an. Dieses sammelt den Stickstoff aus der Luft und lagert ihn in den Wurzeln ab. Und deswegen brau­chen wir keinen zusätzlichen Kunstdünger“, erklärte er uns. Neben der Theorie gefielen den meisten Kinder der Klasse die Baby – Katzen und die Labrador Hündin Maja am besten. Auch die Pferde, Rinder und Schweine waren toll. Die Schweine durften wir sogar füttern.

Weiter ging es an den Krumbach, einen kühlen Bach, der durch den Fürstenwald fließt. Da es ein heißer Tag war, zogen alle die Schuhe aus und liefen barfuß durchs Wasser. Manche steckten sogar zur Abkühlung ihre Köpfe in den Bach, bis sie total durchgefroren waren. Nach dieser äußeren Abkühlung folgte die innere Abkühlung in der Eisdiele Rino, der besten Eisdiele der Welt. Der Abschluss des Klassenausflugs war ein Klassenfest mit Eltern auf einem Grillplatz. Wir machten uns von der Eisdiele aus auf den Weg dorthin, wo wir schon von einigen Eltern er­wartet wurden. Die anderen Eltern trudelten nacheinander ein und sorgten für ein Grillfeuer, während die Kinder auf dem Spielplatz spielten. Mit Würstchen und Fanta klang der Tag aus. Es ein schöner Klassenausflug mit einem tollen Klassenfest.

Til Fauth und Johannes Schenk, Klasse 5c



Adresse

Wieland-Gymnasium Biberach
Adenauerallee 1–3
88400 Biberach an der Riß

Telefon: 07351 / 51392

Telefax: 07351 / 51394
E-Mail:
wieland-gymnasium@biberach-riss.de

 

Bildungspartner

  • Boehringer Ingelheim
  • Kreissparkasse Biberach
  • Liebherr-Components
  • Museum Biberach
  • Stadtbücherei Biberach
  • Bildungspartner

Ausgezeichnete Berufsorientierung:

BORIS Berufswahlsiegel 2016-2021

Boris 2016

Austauschschulen

  • Collins Hill High School (Suwanee)
  • École Moser (Genf)
  • 1. Lyceum „Jan Kasprowicz“ ( Świdnica)
  • Xinzhong Senior High (Shanghai)
  • Austausch

 

Projekt EXRECO Explore - Research - Communicate (2017-2019)

Erasmusgefoerdert rgb