Allgemeines über den Schulsanitätsdienst

2016 gab es deutschlandweit 1.241.139 meldepflichtige Schulunfälle[1]. Dies sind Schulunfälle, die eine ärztliche Behandlung nach sich gezogen haben. Somit haben sich etwa 72 von 1000 Schülerinnen und Schülern (SuS) in diesem Jahr ernsthaft verletzt.

Nur etwa 8% der Unfälle ereignen sich auf dem Schulweg. 92% der Unfälle geschehen im Sportunterricht, in der Pause, beim Unterricht oder beim Aufenthalt innerhalb der Schule.[2]

Jedoch werden in dieser Statistik nicht alle Unfälle und Verletzungen betrachtet: Unfälle und Verletzungen, die nicht ärztlich behandelt werden müssen, tauchen hier nicht auf. Diese leichten Verletzungen können in der Schule – oft durch das Schulsekretariat - versorgt werden (zum Beispiel mit Kühlakkus, Pflaster, Betreuung, etc.).

Der subjektiven Erfahrung nach übersteigen diese nicht meldepflichtigen Unfälle und Verletzungen die meldepflichtigen Schulunfälle stark.

In Kooperation mit dem Deutschen Roten Kreuz wurde zum Schuljahr 2017/18 am Wieland-Gymnasium ein Schulsanitätsdienst neu ins Leben gerufen. Das DRK unterstützt uns hierbei mit dem fachlichen Know-how.

Die betreuende Lehrkraft hat vom DRK im Oktober 2017 eine Ausbildung zum Erste-Hilfe-Ausbilder und zum Sanitäter erhalten, um an der Schule Schulsanitäter ausbilden zu können.

Aktuell haben sich zehn Schülerinnen und Schüler aus den Klassenstufen 9-12 zum Schulsanitätsdienst gemeldet, der offiziell zum 9. Februar 2018 startete.

Neben dem Gewinn für die Schule stärken jedoch die Schulsanitäter ihre eigenen Kompetenzen: Nicht nur die Übernahme von Verantwortung, der Bereitschaft zum Handeln und Helfen und das freiwillige Einbringen von Leistung ohne Notendruck sind ein Beitrag zur Persönlichkeitsentwicklung. Besonders der Abbau von Hemmschwellen und Berührungsängsten beim Umgang mit u.U. hilflosen Mitschülern und der Steigerung von Selbstwertgefühl, -vertrauen und -bewusstsein wird sicherlich einen Beitrag zur eigenen Identitätsfindung leisten. Die Handlungskompetenz wird durch die Arbeit in einem Team gestärkt. 



[2] Nach: http://www.dguv.de/medien/inhalt/zahlen/documents/schueler/statistik_info_2014.pdf ; Stand 08.10.2017; 14.17 Uhr; Seite 8.

Adresse

Wieland-Gymnasium Biberach
Adenauerallee 1–3
88400 Biberach an der Riß

Telefon: 07351 / 51392

Telefax: 07351 / 51394
E-Mail:
wieland-gymnasium@biberach-riss.de

 

botschafterschule

Bildungspartner

  • Boehringer Ingelheim
  • Kreissparkasse Biberach
  • Liebherr-Components
  • Museum Biberach
  • Stadtbücherei Biberach
  • Bildungspartner

Ausgezeichnete Berufsorientierung:

BORIS Berufswahlsiegel 2016-2021

Boris 2016

Austauschschulen

  • Collins Hill High School (Suwanee)
  • École Moser (Genf)
  • 1. Lyceum „Jan Kasprowicz“ ( Świdnica)
  • Xinzhong Senior High (Shanghai)
  • Austausch

 

Projekt EXRECO Explore - Research - Communicate (2017-2019)

Erasmusgefoerdert rgb