weltkarte_schueleraustausch_wg2012_schrift.jpg

1. Lyceum „Jan Kasprowicz“ ( Świdnica, Polen)

Schweidnitz – Polen

Seit 1991 gibt es ihn schon – den gemeinsamen Schüleraustausch von WG und PG mit dem „1. Liceum Kasprowicz“ im polnischen Swidnica/Schweidnitz.

Świdnica, das ehemalige deutsche Schweidnitz, ist die polnische Partnerstadt Biberachs, eine Industriestadt mit rund 66 000 Einwohnern im Südwesten Polens. Besonders stolz sind die Bewohner von Świdnica auf ihren Rynek Starego Miasta - den farbenfroh restaurierten Altstadt-Marktplatz - auf viele Baudenkmäler und vor allem auf die Friedenskirche von Schweidnitz, die 2001 in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen wurde.

Die nächste Großstadt in der Nähe von Swidnica ist Wrocław (das ehemalige Breslau) und ebenfalls nicht weit von Swidnica entfernt liegt die "Internationale Jugendbegegnungsstätte Kreisau" – an dem Ort, an dem sich während der Zeit des Dritten Reiches die deutsche Widerstandsgruppe „Kreisauer Kreis“ getroffen hat.

Seit 1991 gibt es einen regelmäßigen Schüleraustausch zwischen Wieland- und Pestalozzigymnasium und unserer gemeinsamen Partnerschule in Świdnica, dem "1. Allgemeinbildenden Lyceum Jan Kasprowicz" - einem Gymnasium, das mit Klasse 9 beginnt und nach 4 Jahren zum Abitur führt.

Der Ablauf des Schüleraustauschs folgt inzwischen einem vielfach erprobten und bewährten Muster: Zunächst fahren die deutschen Austauschteilnehmer von WG und PG (insgesamt immer etwa 25 Schüler aus den Klassenstufen 10 und 11) in der dritten Schulwoche nach den Sommerferien nach Polen. Dort lernen sie Land und Leute, polnische Kultur, Geschichte, Kochkunst, Herzlichkeit, Gastfreundschaft und Lebensfreude kennen, machen Ausflüge, Ausfahrten und Besichtigungen und erfahren auch, wie Schule und Unterricht in Polen aussieht. Und ein Jahr später, ebenfalls in der dritten Schulwoche, kommen die polnischen Austauschpartner aus Świdnica nach Biberach und erleben Schulalltag in Deutschland, bekommen Einblicke in das deutsche Familienleben und machen ebenfalls mehrere Ausflüge in die nähere und weitere Umgebung von Biberach.

Die polnischen Austauschteilnehmer lernen zwar Deutsch, trotzdem wird zwischen deutschen und polnischen Schülern während des Austauschs meist englisch gesprochen, was erfahrungsgemäß sehr gut funktioniert.

Die Teilnahme am Schüleraustausch mit Swidnica kostet die deutschen Teilnehmer derzeit 90,- €.

Die Fahrt findet im Rahmen der Städtepartnerschaft Biberach-Świdnica statt und wird deshalb auch finanziell unterstützt von der Stadt Biberach. Diese Unterstützung und vor allem auch die jährlichen Zuschüsse vom Deutsch-Polnischen Jugendwerk sorgen dafür, dass dieser Schüleraustausch tatsächlich auch für jeden unserer Schüler bezahlbar ist.

Nähere Informationen zu allen Aspekten des Schüleraustauschs mit Polen erhält man auch bei den Lehrern, die am WG für die Organisation und Begleitung des Austauschs zuständig sind – derzeit sind dies Volker Arnold und Christian Merz.

 (Text: V. Arnold )

École Moser (Genf, Schweiz)

 Französischaustausch am Wieland-Gymnasium mit der École Moser, Genf

Seit 2012 gibt es am Wieland-Gymnasium den Genf-Austausch für die Schülerinnen und Schüler der Klassen 7-8, die Französisch lernen. Der Austausch umfasst 1 ½ Schuljahre. In Klasse 7 findet ab dem 2. Halbjahr ein regelmäßiger Briefkontakt statt, der den eigentlichen Austausch in Klasse 8 vorbereitet. Zu Beginn von Klasse 8, im Oktober, reist die WG-Gruppe  zur ersten Austauschwoche nach Genf. Im April oder Juni kommen die Genfer Partner/innen nach Biberach zum Rückbesuch (oder umgekehrt). Die Schüler/innen sind in den Familien ihrer Partner/innen untergebracht und teilen 1 Woche lang den schulischen und familiären Alltag im jeweiligen Gastland.

Programmpunkte in Genf sind neben Unterrichtsbesuch an der École Moser, eine Stadtrallye durch Genf, der Besuch des Internationalen Rotkreuz- und Rothalbmondmuseums, der gemeinsame Tagesausflug mit Besuch einer Schokoladenmanufaktur und einer Käsemanufaktur, sowie die Fahrt zum Genfer Hausberg, dem Salève mit Schnitzeljagd.

In Biberach besuchen die Genfer Austauschschüler/innen ebenfalls den Unterricht. Sie lernen bei Keim & Brecht, wie man Brezel herstellt und stellen selbst welche her. Beim Einkaufen auf dem Wochenmarkt können sie ihre frisch erworbenen Deutschkenntnisse anwenden. Stadtführung, Einkaufsrallye und Empfang im Rathaus werden ergänzt durch eine Fahrt nach Ulm und den gemeinsamen Ausflug aller zum Bodensee.

Es stehen jährlich ca. 30 Austauschplätze zur Verfügung.

Die École Moser ist eine Privatschule mit plurilingualer Ausrichtung, d.h. verstärktem Deutsch- und Englischunterricht, einzelne Fächer werden auf Deutsch/Englisch unterrichtet. Unsere Austauschpartner/innen kommen aus frankophonen Klassen, in denen die Unterrichtssprache Französisch ist, die aber verstärkt Deutsch lernen.

 

Collins Hill High School (Suwanee, USA)

USATeil einer großen Schulgemeinschaft werden- Eintauchen in amerikanisches Leben

Alle zwei Jahre reist eine Schülergruppe des Wieland-Gymnasium im Herbst nach Suwanee, das ca. eine halbe Stunde Autofahrt östlich von Atlanta, Georgia, liegt. Dort leben die Deutschen zwei Wochen in den Familien ihrer amerikanischen Partner, die an der Collins Hill High School bei Frau Tweedy oder Frau Lane Deutsch lernen. Die Schülerinnen und Schüler der Stufe 10 und 11 tauchen ein in das Leben eines amerikanischen High School Schülers. Bei Ausflügen nach Atlanta und Savannah bekommen sie einen Eindruck von diesen Städten und erhalten Einblicke in die Geschichte Georgias.

Der Besuch von Football- oder Basketballspielen, Halloween, das Erkunden der Mall (großes Einkaufszentrum) oder einfach nur zusammen Zeit verbringen - am Wochenende und abends hat man Gelegenheit für gemeinsame Erlebnisse und Gespräche. Das Wiedersehen mit den gewonnenen Freunden wird im Juni gefeiert. Die Amerikaner besuchen das Wieland-Gymnasium für 10 Tage und tauchen ihrerseits in das Leben ihrer deutschen Partnerfamilien ein.

Der Austausch mit der Collins Hill High School besteht seit dem Jahr 2001 und fand im Jahr 2016 zum neunten Mal statt.

Text: S. Braig, R. Hohl

Xinzhong Senior High (Shanghai, China)

Shanghai, die Metropole mit ca. 24 Millionen Einwohnern in Osten Chinas, die als „Magic City“ benannt ist, ist seit den 20er Jahren letzten Jahrhunderts immer das Wirtschaftszentrum Chinas, zieht seit 30 Jahren wegen seiner wirtschaftlichen Vitalität und kulturellen Internationalität immer mehr Aufmerksamkeit aus der ganzen Welt an sich.

Seit 2009 entwickelt sich die Partnerschaft zwischen Wieland Gymnasium und einer Internat-Schule in Shanghai: Shanghai Xionzhong Senior High School (Shànghăi Xīnzhōng Gāojí Zhōngxué), die mit Klasse 10 beginnt und nach 3 Jahren zur chinesischen Hochschulreife führt.

Der Ablauf des Schüleraustauschs folgt bis jetzt folgendem Muster: Die deutschen Schüler (vor allem die, die chinesischen Kenntnisse haben) fliegen zuerst am Ende Oktober nach Shanghai, bleiben in der ersten Woche in Gastfamilien, besuchen 5 Tage lang die Schule und die Stadt Shanghai, lernen das Land, die Stadt und die Leute kennen, erfahren allseitig die ganz unterschiedlichen Sitten und Gebräuche vor Ort, erleben den Schul- bzw. Familienalltag, und probieren sehr köstlichen Speisen, die frisch zubereitet sind. In der zweiten Woche machen sie dann eine Rundreise in China, meistens mit einer Besichtigung in Xi’an und Beijing, die zwei berühmtesten Städte mit tausendjähriger Geschichte und zahlreichen Sehenswürdigkeiten. Ein Jahr später empfängt WG dann einen Gegenbesuch aus der Partnerschule. Nach einer kleinen Rundreise in Süddeutschland besucht die Schüler-Delegation aus Shanghai WG, so bekommen die chinesischen Schülerinnen und Schüler neben Stadt und Land die ersten Einblicke in das deutsche Familienleben und den Schulalltag.

Im Oktober 2015 wurde Wieland Gymnasium auf die 90jährige Jubiläumsfeier der Xinzhong Senior High School eingeladen. Bei der Gelegenheit trafen sich die Schulleitungen zusammen, besprachen über die Zukunftsperspektiven des Schüleraustauschs zwischen beiden Schulen: z.B. ein 4-wöchiger Schulbesuch in der Partnerschule mit dem Ziel, die sprachlichen Kenntnisse zu vertiefen, wird gerade diskutiert.

Nähere Informationen zu allen Aspekten des Schüleraustauschs mit China erhält man auch bei den Lehrern, die für die Organisation und Begleitung des Austauschs zuständig sind – derzeit sind es Yi Zhou und Gisela Hasenmaile.

Colegio Humboldt (Puebla, Mexico)

Rotary Jahresaustausch

In fremde Länder reisen und Menschen treffen, die dort leben. Sich kennenlernen, austauschen, Freunde werden. Mit eigenen Augen sehen und am eigenen Leib erfahren, wie das Leben anderswo aussieht und sich anfühlt, wie die Menschen dort denken, welche Ziele und Wünsche sie haben. Mit Menschen aus anderen Kulturkreisen globale Themen erörtern, Spaß haben und nicht zuletzt entdecken: wie ähnlich wir, uns sind!

Ein Beitrag zum Kulturaustausch

Die Förderung der Jugend gehört zu den wichtigen Zielen, die sich Rotarier weltweit gesetzt haben. Die Auslandserfahrung, die wir bieten möchten, soll der Herzens- und Charakterbildung dienen und dem einzelnen die Möglichkeit bieten, sich in einer fremden Umgebung selbst zu erfahren und zu bewähren – als eigenständige Persönlichkeit und als Botschafter unseres Landes im Sinne der Freundschaft zwischen den Völkern.

Interesse?

Bitte melde Dich Interesse an einem Austausch bei Herrn Lange auf dem Rektorat. Dieser erkundigt sich dann bei Deiner Klassenlehrer/in und Deinen Sprachlehrer/innen. Beurteilen diese Deine Bewerbung positiv, dann reicht die Schulleitung Deine Bewerbung an den Rotary-Beauftragten in Biberach weiter.

Adresse

Wieland-Gymnasium Biberach
Adenauerallee 1–3
88400 Biberach an der Riß

Telefon: 07351 / 51392

Telefax: 07351 / 51394
E-Mail:
wieland-gymnasium@biberach-riss.de

Anfahrt

Bildungspartner

  • Boehringer Ingelheim
  • Kreissparkasse Biberach
  • Liebherr-Components
  • Museum Biberach
  • Stadtbücherei Biberach
  • Bildungspartner

Ausgezeichnete Berufsorientierung:

BORIS Berufswahlsiegel 2016-2021

Boris 2016

Austauschschulen

  • Collins Hill High School (Suwanee)
  • École Moser (Genf)
  • 1. Lyceum „Jan Kasprowicz“ ( Świdnica)
  • Xinzhong Senior High (Shanghai)
  • Austausch

 

Projekt EXRECO Explore - Research - Communicate (2017-2019)

Erasmusgefoerdert rgb