Bildende Kunst am Wieland-Gymnasium

„Eines Tages, als wir in Kent lebten, meißelte ich an einer Skulptur im Freien. Jemand, den ich nur von weitem kannte, näherte sich, stand still, schaute mir zu und fragte dann: « Wozu machen Sie das alles - diese harte Arbeit, und wozu soll das gut sein?» Ich versuchte ihm etwas zu erzählen von der Erregung und der tiefen Freude, die man empfinden kann, einfach indem man seine Augen braucht. Aber als ich sah, wie er langsam den Kopf schüttelte, fuhr ich nicht weiter fort, und er ging weg.

Ich hätte ihm sagen können, dass es der immerfort wachsende Gebrauch unserer Sinne für nicht unmittelbar nützliche Zwecke sei, was uns von den Tieren unterscheide, dass eine Handvoll grünes Gras und Butterblumen für eine Kuh etwas zum Fressen seien und nicht zum Betrachten.

Und ich hätte weiter sagen können, dass Malerei, Bildhauerei, Musik, Poesie, jegliche Kunst dazu helfe, das Leben froher zu machen, interessanter und lebenswerter. Aber er ging weg.“ H. Moore

Bildende Kunst am Wieland-Gymnasium

Das Fach Bildende Kunst bietet den Schülerinnen und Schülern ein ihrem Alter entsprechendes kreatives Betätigungsfeld und gibt ihnen die Möglichkeit, sich intensiv praktisch-bildnerisch und theoretisch-reflektierend mit den verschiedenen Themenbereichen des Faches auseinanderzusetzen. Das Wieland-Gymnasium bietet darüber hinaus als eine der wenigen Schulen im RP-Bereich Tübingen Bildende Kunst auch als Profilfach (3/ 4-stündig) an.

Im Zentrum des Unterrichts stehen Erlebnis, Beobachtung/denkendes Handeln und praktische Umsetzung. Diese Tätigkeitsfelder sollen die Kreativität auf breiter Grundlage entfalten und fördern.

Durch Tasten, Sehen, Sprechen, Gestalten, Darstellen und Spielen wird die Wahrnehmung sensibilisiert, anschauliches Denken und Handlungsfähigkeit gefördert und die emotionalen Kräfte gestärkt. Ursprüngliches vom eigenen Erleben und den Anfängen der Kulturen getragenes Malen, Zeichnen, Formen und Bauen bestimmt den Unterricht in Klasse 5 bzw. 6.

Parallel werden die Möglichkeiten künstlerischer Techniken erprobt. Begleitend dazu werden Lernziele wie Farbenlehre, Kompositionslehre, Konstruktionsweisen und Bildbetrachtungsmethoden zunehmend ins Bewusstsein der Kinder gerückt. Erhöhte theoretische und praktisch-künstlerische Anforderungen treten erst ab Klasse 8 in den Vordergrund, wenn Bildende Kunst als Hauptfach gewählt wird.

Ein mögliches Ziel des Kunstunterrichts kann die Hinführung zu kunstgewerblichen und künstlerischen Berufen sein. Darüber hinaus geht es jedoch um die Vermittlung von Schlüsselqualifikationen wie Wahrnehmungsfähigkeit, Selbständigkeit, Ausdauer, Entscheidungsfähigkeit, Problemlösungsverhalten, Dialog- und Teamfähigkeit, Beweglichkeit sowie alternatives Denken und Handeln.

Traditionell spielt im Kunstunterricht sowohl das selbständige Arbeiten -auch in der Gruppe- sowie die gezielte Beratung und Förderung der Einzelpersönlichkeit eine tragende Rolle. Da im Profilfach vor allem in der Mittelstufe eine deutlich höhere Stundenzahl (4 statt 1) zur Verfügung steht, kann der vom Lehrplan vorgegebene Stoff kontinuierlicher, aufbauender und differenzierter behandelt werden. Damit kann der komplexen Struktur des Faches, die sich in den Arbeitsbereichen Malerei/Grafik/Fotografie/Medien - Plastik/Design -Architektur sowie der Beschäftigung mit Kunstwerken aller Epochen niederschlägt, Rechnung getragen werden.

Am Ende der humanistisch geprägten Gymnasialzeit, idealerweise nach Abschluss mit dem 4-stündigen Leistungskurs BK, sollte für den Abiturienten/ die Abiturientin die Befähigung und der Wunsch zu beständiger kultureller Teilhabe stehen: Ausdruck des eigenständig handelnden, kulturmündigen, letztlich demokratisch gesinnten Bürgers.

„Der Menschheit Würde ist in eure Hand gegeben“ Schiller, adressiert an die Kunst/ Künstler

Aktuelles aus der Kunst

Image

Galerien

Image

Lehrerbereich

Image

Adresse

Wieland-Gymnasium Biberach
Adenauerallee 1–3
88400 Biberach an der Riß

Telefon: 07351 / 51392

Telefax: 07351 / 51394
E-Mail:
wieland-gymnasium@biberach-riss.de

 

Bildungspartner

  • Boehringer Ingelheim
  • Kreissparkasse Biberach
  • Liebherr-Components
  • Museum Biberach
  • Stadtbücherei Biberach
  • Bildungspartner

Ausgezeichnete Berufsorientierung:

BORIS Berufswahlsiegel 2016-2021

Boris 2016

Austauschschulen

  • Collins Hill High School (Suwanee)
  • École Moser (Genf)
  • 1. Lyceum „Jan Kasprowicz“ ( Świdnica)
  • Xinzhong Senior High (Shanghai)
  • Austausch

 

Projekt EXRECO Explore - Research - Communicate (2017-2019)

Erasmusgefoerdert rgb