Unser Besuch in Shanghai 2015

Empfang des Konsuls in ShanghaiBiberach/Shanghai. Nach zwei erlebnisreichen Austauschwochen kehrten am vergangenen Dienstag zehn Schüler des Wieland Gymnasiums Biberach aus China zurück. Anlass für den Besuch war das 90-jährige-Schuljubiläum der Xinzhong Senior High School. Auf das offizielle Besuchsprogramm in Shanghai folgten zu Beginn der Herbstferien einige Tage Studienfahrt nach Xi´an und Peking.

Für die meisten der zehn Chinesisch-Schüler des Wieland Gymnasiums war es der erste Aufenthalt in der Volksrepublik China. Seit über zwei Schuljahren lernen sie Grundzüge der chinesischen Sprache als Hauptfach oder in einer Chinesisch-AG. Begleitet wurden die Schüler von ihrer Lehrerin Yi Zhou und Schulleiter Ralph Lange. Einige Tage verbrachten die Austauschschüler bei Gastfamilien in Shanghai. Während der Woche in der Metropole standen ein Besuch einer Niederlassung von Boehringer Ingelheim, Museums- und Stadtbesichtigungen, sportliche und unterrichtliche Aktivitäten sowie ein Kulturnachmittag auf dem Programm. Kurz vor der Abreise erhielt die Biberacher Delegation zudem eine Einladung zum abendlichen Empfang des baden-württembergischen Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann im deutschen Konsulat – wir berichteten. Der ebenfalls anwesende Kultusminister Andreas Stoch zeigte sich erfreut über die deutsch-chinesische Partnerschaft.

Höhepunkte des Besuchs waren die Festveranstaltungen zum Schuljubiläum der Xinzhong Senior High School. Tausende Besucher, darunter zahlreiche Schulleiter und politische Prominenz, erlebten unter anderem die Einweihung der historischen Dauerausstellung der Schule und eine Festveranstaltung. Neben dem Vizepräsidenten der chinesischen Bildungsvereinigung Yin Huoqing und den Schulleitern Liu Aiguo und Dr. Christian Proctor (North Cross School, Virginia) referierte auch Ralph Lange über das Curriculum seiner Schule und die Unterschiede der Bildungssysteme. „Die Didaktik beider Länder unterscheidet sich fundamental“, so Lange in seiner Rede. In China sei das Bewusstsein für kollektive Verantwortung ausgeprägt. Lernen bedeute der Schule, den Eltern und der Familie zu dienen. Die individuelle Verantwortung für das Lernen werde großgeschrieben, auch im Falle des Versagens. Auch die zeitliche Dimension des Lernens sei beträchtlich. Lange schätzt, dass die chinesischen Jugendlichen den deutschen mindestens ein Drittel Lernzeit voraushätten.

Im Anschluss an das Austauschprogramm reisten die Biberacher Schüler in die alte Kaiserstadt Xi´an und besichtigte dort neben anderen Sehenswürdigkeiten die weltberühmte Terrakotta Armee. Den Abschluss der Reise bildete ein Besuch Pekings. Gerne verbrachten die Schüler dort einige Tage ihrer Herbstferien, um den Kaiserpalast, die Verbotene Stadt und die chinesische Mauer bei Mutianyu zu besuchen – gerne wären sie noch länger geblieben.


Abschlussabend Shanghai

Abschlussabend Shanghai

Adresse

Wieland-Gymnasium Biberach
Adenauerallee 1–3
88400 Biberach an der Riß

Telefon: 07351 / 51392

Telefax: 07351 / 51394
E-Mail:
wieland-gymnasium@biberach-riss.de

Anfahrt

Bildungspartner

  • Boehringer Ingelheim
  • Kreissparkasse Biberach
  • Liebherr-Components
  • Museum Biberach
  • Stadtbücherei Biberach
  • Bildungspartner

Ausgezeichnete Berufsorientierung:

BORIS Berufswahlsiegel 2016-2021

Boris 2016

Austauschschulen

  • Collins Hill High School (Suwanee)
  • École Moser (Genf)
  • 1. Lyceum „Jan Kasprowicz“ ( Świdnica)
  • Xinzhong Senior High (Shanghai)
  • Austausch

 

Projekt EXRECO Explore - Research - Communicate (2017-2019)

Erasmusgefoerdert rgb