• Slide01
  • Slide02
  • Slide03
  • Slide04
  • Slide05
  • Slide06
  • Slide07
  • Slide08
  • Slide09
  • Slide10
  • Slide 11
  • Slide 12
  • Slide 13
  • Slide 14

Aktuelle Termine

15.5.2019 bis 28.5.2019, Donaufahrt der Klasse 9d (H. Hölzle/ F. Kremsler / H. Mütz)

16.5.2019, Fachschaftssitzung Gemeinschaftskunde WBS, E 106

21.5.2019 bis 3.6.2019, Donaufahrt der Klasse 9c (H. Heine / H. Trost)

23.5.2019 und 24.5.2019, Fachpraktisches Abitur Sport

30.5.2019 - 31.5.2019 (Donnerstag und Freitag), Christi Himmelfahrt und Brückentag (unterrichtsfrei)

31.5.2019 - 9.6.2019, Austauschgäste aus Suwanee, Georgia, zu Gast am Wieland-Gymnasium in Biberach

Stelle für den Bundesfreiwilligendienst am WG im kommenden Schuljahr

logo bfdWir suchen für das kommende Schuljahr eine/n Freiwillige/n im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes. Die Aufgabenbereiche umfassen die Mitarbeit im Ergänzungsbereich, im Projektbereich (z.B. im Sozialprojekt), die Unterstützung der Schulsozialarbeiter und die Mithilfe bei Klassen- und Schulprojekten. Die Stadt Biberach bezahlt ein monatliches Taschengeld von 500,- €. Im Jahr können 30 Tage Urlaub genommen werden. Achtung: Die Bewerbungsfrist endet am 24. Mai 2019. Wir freuen uns auf Ihren Anruf und Ihre Bewerbung. Weitere Details finden Sie auf der Unterseite Stellenangebote unserer Homepage.

"Und nachts die Freiheit" 2018

Unter folgendem Link können die Mitwirkenden des Musicals „Und nachts die Freiheit“ Live – Video – Mitschnitte der beiden Aufführungen herunterladen.

https://kreismedienzentrum-biberach.de:7001/sharing/BOgIwJTUx

Der Link ist gültig vom 27.03.  – 31. 07. 2019 und lässt sich insgesamt 80 Mal öffnen. Das entsprechende Passwort erhalten die Mitwirkenden bei Marion Weigele (marion.weigele@wieland-gymnasium.de). Die Aufnahmen dürfen nicht geteilt oder in sozialen Medien veröffentlicht werden. Einzelne Ausschnitte werden wir in Kürze auf die Homepage stellen.

Kontakte

Sekretariat

Frau Hannes / Frau Schmid

Telefon: 07351 51392

Fax: 07351 51394

E-Mail: wieland-gymnasium@biberach-riss.de


Bitte rufen Sie außerhalb der Pausen an, insbesondere nicht zwischen 9.00 und 9.15 Uhr.

Öffnungszeiten:

Montag - Freitag: 7.15 - 9.15 und 10.50 - 12.45 Uhr        

nachmittags zusätzlich

Montag - Mittwoch: 14.00 - 16.00 Uhr

 

Wielandweb"Wir lernen durch Irren und Fehlen und werden Meister durch Übung, ohne zu merken, wie es zugegangen ist."

Christoph Martin Wieland, (1733 - 1813), Namensgeber unserer Schule, deutscher Dichter, Übersetzer und Herausgeber.

 

Bild des Monats

2019 05 Abstrakte Landschaften nach Bräckle Lisa Staudacher Kl9

Thema: "Abstrakte Landschaft nach Jakob Bräckle"_experimentelle Fotografie_Klasse 9_Lisa Staudacher.

Wir freuen uns über Spenden!

­

Förderverein der Freunde und Ehemaligen des Wieland-Gymnasiums Biberach e.V

Kreissparkasse Biberach
IBAN DE20 6545 0070 0000 0209 01
BIC SBCRDE66XXXLogo FV
Bitte vermerken Sie beim Überweisen, wenn Sie eine Spendenquittung wünschen. Wenn Sie eine zweckgebundene Spende machen möchten (z.B. Donaufahrt, Kultur, Austausch...), dann vermerken Sie das bitte ebenfalls. Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Besucherzähler

Heute 4

Monat 4217

Insgesamt 150827

Zähler seit Januar 2017.

Willkommen auf der Seite des Wieland-Gymnasiums Biberach

LangeIch begrüße Sie und Euch recht herzlich auf der Seite des Wieland-Gymnasiums. Unsere Traditionen reichen zurück auf das Jahr 1278 – hier findet sich erstmals die urkundliche Erwähnung eines lateinischen Schulmeisters in Biberach. Unser Namensgeber ist der Dichter und Aufklärer Christoph Martin Wieland (1733-1813), der im benachbarten Oberholzheim geboren wurde und einige Jahre in Biberach wirkte.

 Das Wieland-Gymnasium bietet seinen Schülerinnen und Schülern heute eine bestmögliche gymnasiale Bildung bis zum Abitur. Wir verstehen uns als ein traditionelles und gleichzeitig modernes und weltoffenes Gymnasium im Herzen Oberschwabens, das seinen Schülerinnen und Schülern eine umfassende allgemeine Bildung vermittelt. Schüler, Eltern, Lehrer und Mitarbeiter in den vielfältigen Bereichen der Schule wirken in diesem Sinne zusammen.

Wir verfolgen einen ganzheitlichen Ansatz, bei dem Schule nicht nur Lern- sondern auch Lebensort ist. Das zeigt sich in unseren vielfältigen unterrichtlichen Angeboten und Profilen ebenso wie in unserem Ergänzungsangebot.

Ralph Lange, Schulleiter

Vorverkauf der Schützenfestabzeichen 2019

Wie jedes Jahr können sich die Schüler durch den Vorverkauf der Schützenabzeichen einen zusätzlichen „Schützenbatzen“ verdienen. Sie bezahlen für ein Abzeichen 5,50 € und verkaufen es für 6,00 €, d.h. sie verdienen 0,50 € je Abzeichen. Zuerst fragen die Schüler ihre Verwandten und Bekannten …, ob sie ein Abzeichen bei ihnen kaufen wollen. Damit weiß jeder Schüler, wie viele Abzeichen er bestellen will.

Die Bestellung und Bezahlung der Abzeichen erfolgt, ähnlich wie beim Wintersporttag, indem die entsprechenden Daten auf unserer Homepage eingegeben werden. Die Bezahlung läuft wieder bargeldlos ab und wird dadurch wesentlich einfacher.

Wichtig! Die Bestellung kann nur zwischen dem 13.5. und 19.5.2019 erfolgen. Spätere Bestellungen bzw. Bestellungen auf anderen Wegen sind nicht möglich. Das Buchungsverfahren ist im Service-Bereich der Homepage unter Schützenabzeichen beschrieben. Hier kann auch gebucht werden.

 

Text: Klaus Lamprecht  

Gäste aus Genf am Wieland-Gymnasium

 Abschlussabend WEB

Bild: Abschlussabend mit Pizza. Rechts: Ausflug nach Ulm

Nachdem 20 Schülerinnen und Schüler der Klassen 8b und 8c bereits im Oktober vergangenen Jahres nach Genf gereist waren und dort vielfältige Eindrücke in der Stadt am Genfer See sammeln konnten, freuten sich Anfang Mai nun alle auf den Gegenbesuch der Ulm 1École Moser am Wieland Gymnasium. In einem abwechslungsreichen Programm lernten die Gäste aus Genf sowohl die Besonderheiten der Stadt Biberach als auch Oberschwabens kennen und gleichzeitig blieb doch stets genügend gemeinsame Zeit für die alltäglichen Begegnungen der jungen Genfer mit ihren Biberacher Austauschschülern und das Leben in und mit den Gastfamilien. Neben geführten Touren durch Biberach und Ulm hatten die Schülerinnen und Schüler mit ihren Austauschpartnern bei einer Schulrallye aber auch die Gelegenheit das WG auf eigene Faust zu erkunden. Die Bäckerei Bold ermöglichte außerdem spannende Einblicke in die tägliche Arbeit in einer Backstube, wo sich alle abschließend selbst ihre eigene Brezel formen und backen durften. Eine Einkaufsrallye und der traditionelle Empfang im Rathaus wurden außerdem ergänzt durch den gemeinsamen Ausflug aller zum Bodensee. Nach einer Woche des Eintauchens in den oberschwäbischen (Schul-)Alltag und des Kennenlernens regionaler Besonderheiten blickten alle Beteiligten beim gemeinsamen Abschlussabend auf eine spannende und in jedem Fall ereignisreiche und besondere Woche zurück, in der Freundschaften vertieft und ganz nebenbei die Fremdsprachenkenntnisse erweitert werden konnten.

Ein herzliches Dankeschön an Frau Kohler, die den Austausch federführend betreut. Danke auch an alle Kolleg/innen und alle Eltern, die als Gastfamilien und als Begleiter mitwirkten. R. Lange

Foto: K. Kohler, Text:K. Kohler - Ergänzung R. Lange

 

 

"Erde an Zukunft" - Filmteam am Wieland-Gymnasium

 Fimteam Jugend forscht WEB

 

Bild: Filmteam bei der Arbeit

Am Montag, 13. Mai, was das Filmteam der Sendung „Erde an Zukunft“ beim Dreh am Wieland-Gymnasium. In der Sendung soll das Jugend forscht-Projekt "Folien aus Krabbenschalen" gezeigt werden. Eine ganze Stunde lang filmte das Team Till Steinle (5c) und Evelyn Grundl (6c). Den beiden gelang es, Folien aus Krabbenschalen herzustellen, die biologisch abbaubar sind. Für den Dreh wurde der Prozess der Folienherstellung schrittweise nachvollzogen. Es war für alle spannend zu sehen, wie oft man alles wiederholen muss, bis es dem Filmteam passt. Letztendlich wird dann aus einer Stunde Filmmaterial eine Kurzsequenz von 1-2 Minuten in der Sendung geschnitten. Wir sind gespannt.

Text und Bild: Daniela Bernlöhr

 

Podiumsdiskussion zur Gemeinderatswahl

 

PodiumWEB2

Bild: Leandro Dörfer (Moderator, 10. Klasse), Lutz Keil (SPD), Ulrich Heinkele (Freie Wähler), Manuela Hölz (Grüne), Christoph Funk (FDP), Paul Lahode (CDU), Johannes Walter (CDU) und Moritz Ladenburger (Moderator, 10. Klasse).

Am Dienstag, 7. Mai 2019, fand in der 8. und 9. Schulstunde in der Aula eine Podiumsdiskussion zur Gemeinderatswahl in Biberach statt. Eingeladen waren Vertreter aller im Biberacher PodiumWEB1Gemeinderat vertretenen Parteien und Wählervereinigungen. Die Idee zur Veranstaltung kam von Seiten der Schülerschaft und so machten sich Leandro Dörfer und Moitz Ladenburger (Bild rechts) an die Arbeit. Im Publikum saßen sehr viele Erstwähler aus den Klassen 10 des Pestalozzi- und des Wieland-Gymnasiums. Die Gäste auf dem Podium wurden in verschiedenen Fragerunden zu den Themen Umweltschutz, politische Vorhaben und Jugendpolitik befragt. Am Ende hatten die Jugendlichen im Publikum noch die Möglichkeit, selbst zusätzliche Fragen zu stellen.

Ein herzliches Dankeschön an die Organisatoren. Für die Zuschauer und -hörer waren es zwei interessante Schulstunden zum Thema Politik in der Gemeinde.

Für alle Erstwähler gilt: Wählen gehen!

Foto: T. Bosch, Text: R. Lange

 

 

JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA: WG-Mädels sicher qualifiziert für das RP-Finale

Siegerinnen VolleyballWEB

 

 Bild: Das Siegerteam von links nach rechts Anja Rensing, Anne Jakob, Anna Rensing, Franziska Nachtigall, Hannah Grempler, Ellen Röhrig

Am 12. April machten sich die Volleyballerinnen des Wieland Gymnasiums Anna Rensing, Anne Jakob, Franziska Nachtigall und Hannah Grempler zusammen mit ihrem Coach Anja Rensing auf den Weg nach Rottenburg. Im ersten Spiel galt es die Geschwister Scholl Schule aus Tübingen zu besiegen. In zwei Sätzen (25:3 und 25:8) gewannen unsere Schülerinnen deutlich. Auch das zweite Spiel gegen das Uhland Gymnasium aus Tübingen ging mit 25:9 und 25:9 klar an die Spielerinnen des WGs. Im letzten Spiel gegen das Eugen Bolz Gymnasium aus Rottenburg wurde es dann zeitweise etwas spannender. Dennoch gingen hier ebenfalls beide Sätze (25:13 und 25:16) problemlos an unsere Schülerinnen. Die lange Anreise hatte sich folglich gelohnt. Nun gilt es im Regierungspräsidiumfinale einen der ersten beiden Plätze zu belegen, um letztlich ins Landesfinale zu kommen.

Herzlichen Glückwunsch zum hervorragenden Erfolg und alles Gute für die nächste Runde. Herzlichen Dank an Frau Anja Rensing, die als Coach und Fahrerin spontan eingesprungen ist, da die Mannschaftsbetreuerin Frau Röhrig nicht mitfahren konnte.

Text: Anne Jakob, Anna Rensing, Ergänzung durch Ralph Lange     Bild: Ralph Lange

 

 

Schulkunst-Ausstellung im Landratsamt

 

Schulkunst WEB

 Schülerinnen der KS 1 mit Kunstlehrerin Anika Bittner, Bild rechts: Frau Baumann übergibt Frau Bittner die Urkunde für die Teilnahme

UrkundeWEBAm Mittwoch, den 08.05.2019, wurde die vom Staatlichen Schulamt organisierte und vom neu gegründeten „Zentrum für Schulqualität und Lehrerbildung Baden – Württemberg (ZSL)“ initiierte Regionale SCHULKUNST – Ausstellung zum Thema „Form und Funktion. 100 Jahre Bauhaus“ eröffnet.

Nach Begrüßungsworten vom Leiter des Kreiskultur- und Archivamtes Dr. Jürgen Kniep und Schulrätin Katja Kleiner, führte Dr. Martin Mäntele vom Archiv der Hochschule für Gestaltung/ Museum Ulm in einem kurzweiligen Vortrag in die Ausstellung ein. Hierbei betonte er die besondere Bedeutung musischer Bildung für die Persönlichkeitsentwicklung unserer Schülerinnen und Schüler. Als bemerkendwertes Beispiel zeitgemäßer Kunstpädagogik nannte er den Ausstellungbeitrag des Wieland – Gymnasiums „Cocooning by Reusing“, bei dem die Schülerinnen und Schüler sich gestalterisch mit dem Thema Nachhaltigkeit auseinandersetzten.

An der Ausstellung, die noch bis zum 24. Mai 2019 im Biberacher Landratsamt besichtigt werden kann, beteiligten sich neben dem Wieland – Gymnasium noch weitere 14 Schulen aus der Region.

 BauhausWEB

Bilder und Text: M. Weigele

 

 

Exkursion des Spanisch-Kurses nach Salamanca und Madrid

 

190505 Spanien

 

Die Spanischschüler der Klasse 10 des Wieland Gymnasiums waren auf Studienfahrt in Salamanca (Bild) und Madrid. Neben dem Besuch der berühmten Kathedrale, der Teilnahme am Unterricht an der salmantinischen Schule Maestro Avila und der Besichtigung einer der ältesten Universitäten Europas kam natürlich auch der kulturelle Aspekt in Form der Besichtigung und Verköstigung in einer Ibérico-Schinkenfabrik nicht zu kurz. In Madrid standen unter anderem der Königspalast, die Plaza Mayor, das Fussballstation Santiago Bernabeu und der Circulo de Bellas Artes auf dem Programm.

Text und Bild: Hernandez Notario

 

 

Chöre und EP-Botschafter des WG beteiligten sich an Europaaktion im Landkreis

Europa web

 

Anlässlich des Europatages des Europarates am 5.Mai und des Europatages der Europäischen Union am 9. Mai sowie der bevorstehenden wichtigen Europawahl am 26. Mai riefen das Bündnis für Demokratie und Toleranz im Landkreis Biberach (BDT) und der Kreisjugendring Biberach e. V. (KJR) zu einer musikalischen Europa-Aktion im Landkreis Biberach am Samstag, 4. Mai, auf. Mit dabei auch viele Chormitglieder des Wieland-Gymnasiums (unter der Leitung von Marion Weigele) und die Junior- und Seniorbotschafter des Europaparlaments unserer Schule. Nach dem Singen der Europahymne sprachen Landrat Dr. Heiko Schmid und Seniorbotschafter Ralph Lange. Die Hauptrede hielt Juniorbotschafter Leandro Dörfer, der für seinen Beitrag viel Applaus bekam. An der Aktion vor der Stadthalle beteiligten sich über 200 Personen.

Text: Ralph Lange - Bild: Michael Pieper

 

WG Schülerinnen und Schüler bei „Jugend musiziert“ auf Regional- und Landesebene erfolgreich

100416 JugendMusiziert kleiner

 

Bild v.l.n.r.: Musiklehrerin Marion Weigele, Lea Rothenbacher, 6c, Amelia Hinsberger, 5d, Elisabeth Hörmann, 5d, Leonie Hohl,5b, Luisa Albrecht, 9a, Schulleiter Ralph Lange

190505 Becherle

Beim diesjährigen Wettbewerb Jugend musiziert haben sieben Schülerinnen und Schüler des Wieland Gymnasiums erfolgreich teilgenommen. Gemeinsam mit ihrem Duo – Partner Daniel Laux (Saxophon) qualifizierte sich Katharina Colbatzky (WG - Abitur 2018) in der Duo – Wertung Klavier und ein Holzblasinstrument (Altersgruppe VI) mit einer Bewertung von 24. Punkten und einem 1. Preis gar für den Bundeswettbewerb. Eine Weiterleitung zum Bundeswettbewerb ist ab Altersgruppe III (AG III) bei Erreichen von mindestens 23 Punkten möglich. 1. Landespreise erreichten Leonie Hohl, Klasse 5b, (AG II, Akkordeon, 23 Punkte) sowie David Waibel, Klasse 7a, (AG II, Duo Klavier und ein Blechblasinstrument, Trompete, 24 Punkte). Über 2. Landespreise freuen sich in Luisa Albrecht, Klasse 9a, (AG IV, Akkordeon, 21 Punkte) und nochmal Katharina Colbatzky (AG VI, Violine solo, 21 Punkte). Das wir uns um musikalischen Nachwuchs am WG nicht zu sorgen brauchen zeigen ebenso die Erfolge auf dem Regionalwettbewerb von Lea Rothenbacher, Klasse 6c, (AG II, Duo Klavier und ein Blechblasinstrument, 22 Punkte) sowie von Elisabeth Hörmann, Klasse 5d, Klavier, und Amelia Hinsberger, Klasse 5d, Violine, (AG II, Klavier-Kammermusik), die ebenfalls stolze 22 Punkte erreichten.  Weiterhin hat Sarah Becherle, Klasse 10a,  ebenfalls erfolgreich am diesjährigen Wettbewerb Jugend musiziert teilgenommen (Bild rechts). Dabei erreichte sie in der Kategorie Klaviertrio (AG V) - gemeinsam mit ihren Triopartnern Nicola Hauchler und Tobias Ding - auf regionaler Ebene 24 Punkte und einen 1. Preis mit Weiterleitung zum Landeswettbewerb. Beim Landeswettbewerb verfehlte das Trio mit 22 Punkten und einem 2. Preis nur knapp die Weiterleitung zum Bundeswettbewerb.

Herzlichen Glückwunsch zu eurem Erfolg und weiterhin viel Freude beim fleißigen Üben! Ebenso vielen Dank an die engagierten Instrumentallehrerinnen und -lehrer (Frau Schneider-Monsees, Frau Sproll, Herrn Bischof und Herrn Luderer von der Bruno-Frey Musikschule, Frau Freundorfer und Frau Weber von der Musikschule Ochsenhausen, ebenso Frau Haller, privat).

Text: Marion Weigele, bei den Glückwünschen schließt sich Ralph Lange an.     Bilder: Sandra Zubenko, Marion Weigele


 

France 3 zu Gast am Wieland-Gymnasium: "Avenue de l'Europe". Démocratie, mon amour

france3

Im März besuchte uns ein Filmteam des französischen Senders France 3. Das Team kam direkt aus Berlin nach Biberach, filmte eine komplette Unterrichtsstunde im Fach Gemeinschaftskunde, anschließend wurden noch Interviews gemacht, bevor es nach Paris weiterging. Der Ausschnitt aus dem WG dauert 1:45 min (11-12:45 min). Die Reportage zum Thema Démocratie, mon amour wurde am 22.04.2019 im Rahmen der Sendung „Avenue de l’Europe“ auf France 3 ausgestrahlt. France 3 ist der zweitgrößte französisch öffentlich-rechtliche Fernsehsender, der zur Fernsehanstalt France Télévisions gehört. Den gesamten Beitrag können Sie über diesen Link ansehen https://www.francetvinfo.fr/replay-magazine/france-3/avenue-de-l-europe/avenue-de-l-europe-le-mag-du-mercredi-24-avril-2019_3268353.html 

 

Text: Ralph Lange   

 

Erasmus+ Gruppe des Wieland-Gymnasiums in Oslo

190402 Oslo

 

Bild: Acht Schüler/innen sowie die Lehrkräfte Ute Semrau, Katharina Mayer und Daniela Bernlöhr aus dem WG zusammen mit Projektpartnern aus Oslo und Schweidnitz vor dem Rathaus in Oslo. Hier wird jedes Jahr auch der Friedensnobelpreis verliehen.

 

In der ersten Aprilwoche besuchte eine Schülergruppe des Wieland Gymnasiums in Begleitung ihrer Lehrerinnen im Zuge des europäischen Austauschprogramms ihre Partnerschule in Oslo. Als einer der Höhepunkte des reichhaltigen und anspruchsvollen Programms war der Empfang im Rathaus. Die zweite Bürgermeisterin der norwegischen Metropole Kamzy Gunaratnam begrüßte die ERASMUS-Gruppe herzlich. Sie sprach mit den Schülern über die Verantwortung der jungen Generation bezüglich der Umweltzerstörung.

Das ERASMUS+ -Projekt des Wieland-Gymnasiums EXRECO (explore – research – communicate) hat sich zum Ziel gesetzt, naturwissenschaftlich begabte Schüler an Gymnasien zur fördern. Als von der EU finaziertes Projekt beteiligen sich Schulen aus fünf europäischen Ländern an diesem Austausch: Polen, Italien, Deutschland, Lettland und Norwegen. Schüler und Lehrkräfte erhalten dabei einen Einblick über die jeweiligen nationalen Angebote und Förderungsmöglichkeiten im naturwissenschaftlichen Bereich.

Die Gäste aus Polen und Deutschland wurden sehr herzlich von den Norwegern aufgenommen. Die Gruppe erhielt von verschiedenen naturwissenschaftlichen Fakultäten Vorträge zu den Auswirkungen der globalen Klimaerwärmung. Einer der Referenten war der in Norwegen in den Medien bekannte Biologe Dag Hessen.

Zusätzlich zu dem inhaltlich anspruchsvollen Programm, konnte die ERSAMUS-Gruppe tolle Eindrücke von Land und Leuten sammeln. Schon jetzt kann man mit Sicherheit sagen, dass das Projekt ein voller Erfolg im Hinblick auf die europäische Zusammenarbeit junger Menschen mit besonderer Begabung im naturwissenschaftlichen Bereich ist und der nationale Horizont der einzelnen Länder nicht nur in pädagogischer Hinsicht erweitert hat.

Text: Daniela Bernlöhr     Bild: Ute Semrau

 

"Jazz in Mass": 3.600 € Spenden für Hilfsprojekt in Nigeria

Scheckübergabe mittel

Bild (v.l.n.r.): Julius Bähr (8a), Linda Heckenberger (8c), Livia Herse (KS 1), Tabea Wilmann (8c), Pfarrvikar Dr. Paul Odoeme, Marion Weigele (Chorleiterin Wieland – Gymnasium), Ute Dorn (Chorleiterin Progymnasium Bad Buchau), Carolin Muschalek (8b), Anika Behringer (8c), WG – Schulleiter Ralph Lange, Raphael Langen (8a). Alle Schüler/innen sind Chormentoren.

 

Das "Jazz in Mass" Konzert und der Jazzgottesdienst begeisterten nicht nur die Zuhörer. Bei der Kollekte kamen insgesamt 3.600 € für das Projekt Ugwaku in Nigeria zusammen. Das Bild zeigt die Übergabe des Schecks an Pfarrvikar Dr. Paul Odoeme. In Nigeria sind ca. 60% der Kinder und Jugendlichen ohne Schulbildung. Es fehlt an Schulen. Die wenigen staatlichen Bildungsstätten, die es gibt, kosten viel Geld. Aus diesem Grund folgten wir im Jahre 2007 der Vision von Pfarrvikar Paul Odoeme – der aus Nigeria stammt und heute als Priester in Süddeutschland tätig ist – und realisierten innerhalb von drei Jahren den Bau einer Schule im nigerianischen Ugwaku. Ziel im Moment ist es, einen Sportplatz für die Schule zu schaffen. Bei Jazz in Mass wirkten neben den drei Chören des Wieland-Gymnasiums auch der Chor des Progymnasiums Bad Buchau, der Jugendchor VoiceLab der Landesakademie Ochsenhausen, der Jazzchor Biberach, das Clara Vetter Trio und die Schlagzeugschule Rhythmpoint, Laupheim, mit.

Ein herzliches Dankeschön an die Mitwirkenden und alle, die nach den Konzerten gespendet haben. Pater Paul alles Gute für sein Projekt Ugwaku.

R. Lange

Schulleiter

Text: Weigele/Lange        Foto: Sandra Zubenko

Adresse

Wieland-Gymnasium Biberach
Adenauerallee 1–3
88400 Biberach an der Riß

Telefon: 07351 / 51392

Telefax: 07351 / 51394
E-Mail:
wieland-gymnasium@biberach-riss.de

 

botschafterschule

Bildungspartner

  • Boehringer Ingelheim
  • Kreissparkasse Biberach
  • Liebherr-Components
  • Museum Biberach
  • Stadtbücherei Biberach
  • Bildungspartner

Ausgezeichnete Berufsorientierung:

BORIS Berufswahlsiegel 2016-2021

Boris 2016

Partner im sportlichen Ergänzungsbereich

 

TG 3c Vollton 250

TTF Logo quer web

 

Austauschschulen

  • Collins Hill High School (Suwanee)
  • École Moser (Genf)
  • 1. Lyceum „Jan Kasprowicz“ ( Świdnica)
  • Xinzhong Senior High (Shanghai)
  • Austausch

 

Projekt EXRECO Explore - Research - Communicate (2017-2019)

Erasmusgefoerdert rgb