• Slide01
  • Slide02
  • Slide03
  • Slide04
  • Slide05
  • Slide06
  • Slide07
  • Slide08
  • Slide09
  • Slide10
  • Slide 11
  • Slide 12
  • Slide 13
  • Slide 14

Schönes Osterfest

Image

Wir wünschen allen ein schönes Osterfest!

(Das Häschen auf dem Bild stammt vom Frühlingsbasar des WG.)

"Und nachts die Freiheit" 2018

Unter folgendem Link können die Mitwirkenden des Musicals „Und nachts die Freiheit“ Live – Video – Mitschnitte der beiden Aufführungen herunterladen.

https://kreismedienzentrum-biberach.de:7001/sharing/BOgIwJTUx

Der Link ist gültig vom 27.03.  – 31. 07. 2019 und lässt sich insgesamt 80 Mal öffnen. Das entsprechende Passwort erhalten die Mitwirkenden bei Marion Weigele (marion.weigele@wieland-gymnasium.de). Die Aufnahmen dürfen nicht geteilt oder in sozialen Medien veröffentlicht werden. Einzelne Ausschnitte werden wir in Kürze auf die Homepage stellen.

Stelle für den Bundesfreiwilligendienst am WG im kommenden Schuljahr

logo bfdWir suchen für das kommende Schuljahr eine/n Freiwillige/n im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes. Die Aufgabenbereiche umfassen die Mitarbeit im Ergänzungsbereich, im Projektbereich (z.B. im Sozialprojekt), die Unterstützung der Schulsozialarbeiter und die Mithilfe bei Klassen- und Schulprojekten. Die Stadt Biberach bezahlt ein monatliches Taschengeld von 500,- €. Im Jahr können 30 Tage Urlaub genommen werden. Achtung: Die Bewerbungsfrist endet am 24. Mai 2019. Wir freuen uns auf Ihren Anruf und Ihre Bewerbung. Weitere Details finden Sie auf der Unterseite Stellenangebote unserer Homepage.

Aktuelle Termine

11.4.2019 (Donnerstag), bis 15:15 Uhr, späteste Abgabe der Kontrollzettel Soziales Projekt (unterschriebene Stundenzettel)

13.4.2019 - 28.4.2019, Osterferien

28.4.2019 - 3.5.2019, Spanienfahrt nach Salamanca (Klasse 10)

30.4.2019 - 10.5.2019, schriftliche Abiturprüfungen - bitte gesonderten Plan im Schülerbereich, Rubrik "Fahrplan zum Abitur" beachten

1.5.2019 (Mittwoch), Tag der Arbeit, Feiertag

2.5.2019 (Donnerstag), 15:15 Uhr, Fachschaftssitzung Englisch, E 107

2.5.2019 - 9.5.2019, Genfer Schüler der Ecole Moser in Biberach am WG 

7.5.2019 (Dienstag), 7:25 Uhr - 8:10 Uhr, Big Challenge (Englischwettbewerb) Klassen 5 bis 7

12.5.2019 bis 25.5.2019, Donaufahrt der Klasse 9b (H. Diesch / H. Plonka)

15.5.2019 bis 28.5.2019, Donaufahrt der Klasse 9d (H. Hölzle/ F. Kremsler / H. Mütz)

16.5.2019, Fachschaftssitzung Gemeinschaftskunde WBS, E 106

21.5.2019 bis 3.6.2019, Donaufahrt der Klasse 9c (H. Heine / H. Trost)

23.5.2019 und 24.5.2019, Fachpraktisches Abitur Sport

30.5.2019 - 31.5.2019 (Donnerstag und Freitag), Christi Himmelfahrt und Brückentag (unterrichtsfrei)

31.5.2019 - 9.6.2019, Austauschgäste aus Suwanee, Georgia, zu Gast am Wieland-Gymnasium in Biberach

Kontakte

Sekretariat

Frau Hannes / Frau Schmid

Telefon: 07351 51392

Fax: 07351 51394

E-Mail: wieland-gymnasium@biberach-riss.de


Bitte rufen Sie außerhalb der Pausen an, insbesondere nicht zwischen 9.00 und 9.15 Uhr.

Öffnungszeiten:

Montag - Freitag: 7.15 - 9.15 und 10.50 - 12.45 Uhr        

nachmittags zusätzlich

Montag - Mittwoch: 14.00 - 16.00 Uhr

 

Wielandweb"Wir lernen durch Irren und Fehlen und werden Meister durch Übung, ohne zu merken, wie es zugegangen ist."

Christoph Martin Wieland, (1733 - 1813), Namensgeber unserer Schule, deutscher Dichter, Übersetzer und Herausgeber.

 

Bild des Monats

2019 04 Verrückte Hühner Tonhohlkörper Kl5 Lina Maria Clemens

Thema: "Verrückte Hühner"_Tonhohlkörper_Klasse 5_Lina Bernlöhr (vorn), Clemens Völkle (links), Maria Simon (rechts).

Wir freuen uns über Spenden!

­

Förderverein der Freunde und Ehemaligen des Wieland-Gymnasiums Biberach e.V

Kreissparkasse Biberach
IBAN DE20 6545 0070 0000 0209 01
BIC SBCRDE66XXXLogo FV
Bitte vermerken Sie beim Überweisen, wenn Sie eine Spendenquittung wünschen. Wenn Sie eine zweckgebundene Spende machen möchten (z.B. Donaufahrt, Kultur, Austausch...), dann vermerken Sie das bitte ebenfalls. Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Besucherzähler

Heute 16

Monat 2979

Insgesamt 145265

Zähler seit Januar 2017.

Willkommen auf der Seite des Wieland-Gymnasiums Biberach

LangeIch begrüße Sie und Euch recht herzlich auf der Seite des Wieland-Gymnasiums. Unsere Traditionen reichen zurück auf das Jahr 1278 – hier findet sich erstmals die urkundliche Erwähnung eines lateinischen Schulmeisters in Biberach. Unser Namensgeber ist der Dichter und Aufklärer Christoph Martin Wieland (1733-1813), der im benachbarten Oberholzheim geboren wurde und einige Jahre in Biberach wirkte.

 Das Wieland-Gymnasium bietet seinen Schülerinnen und Schülern heute eine bestmögliche gymnasiale Bildung bis zum Abitur. Wir verstehen uns als ein traditionelles und gleichzeitig modernes und weltoffenes Gymnasium im Herzen Oberschwabens, das seinen Schülerinnen und Schülern eine umfassende allgemeine Bildung vermittelt. Schüler, Eltern, Lehrer und Mitarbeiter in den vielfältigen Bereichen der Schule wirken in diesem Sinne zusammen.

Wir verfolgen einen ganzheitlichen Ansatz, bei dem Schule nicht nur Lern- sondern auch Lebensort ist. Das zeigt sich in unseren vielfältigen unterrichtlichen Angeboten und Profilen ebenso wie in unserem Ergänzungsangebot.

Ralph Lange, Schulleiter

WG Schülerinnen und Schüler bei „Jugend musiziert“ auf Regional- und Landesebene erfolgreich

100416 JugendMusiziert kleiner

 

Bild v.l.n.r.: Musiklehrerin Marion Weigele, Lea Rothenbacher, 6c, Amelia Hinsberger, 5d, Elisabeth Hörmann, 5d, Leonie Hohl,5b, Luisa Albrecht, 9a, Schulleiter Ralph Lange

Beim diesjährigen Wettbewerb Jugend musiziert haben sechs Schülerinnen und Schüler des Wieland Gymnasiums erfolgreich teilgenommen. Gemeinsam mit ihrem Duo – Partner Daniel Laux (Saxophon) qualifizierte sich Katharina Colbatzky (WG - Abitur 2018) in der Duo – Wertung Klavier und ein Holzblasinstrument (Altersgruppe VI) mit einer Bewertung von 24. Punkten und einem 1. Preis gar für den Bundeswettbewerb. Eine Weiterleitung zum Bundeswettbewerb ist ab Altersgruppe III (AG III) bei Erreichen von mindestens 23 Punkten möglich. 1. Landespreise erreichten Leonie Hohl, Klasse 5b, (AG II, Akkordeon, 23 Punkte) sowie David Waibel, Klasse 7a, (AG II, Duo Klavier und ein Blechblasinstrument, Trompete, 24 Punkte). Über 2. Landespreise freuen sich in Luisa Albrecht, Klasse 9a, (AG IV, Akkordeon, 21 Punkte) und nochmal Katharina Colbatzky (AG VI, Violine solo, 21 Punkte). Das wir uns um musikalischen Nachwuchs am WG nicht zu sorgen brauchen zeigen ebenso die Erfolge auf dem Regionalwettbewerb von Lea Rothenbacher, Klasse 6c, (AG II, Duo Klavier und ein Blechblasinstrument, 22 Punkte) sowie von Elisabeth Hörmann, Klasse 5d, Klavier, und Amelia Hinsberger, Klasse 5d, Violine, (AG II, Klavier-Kammermusik), die ebenfalls stolze 22 Punkte erreichten. Herzlichen Glückwunsch zu eurem Erfolg und weiterhin viel Freude beim fleißigen Üben! Ebenso vielen Dank an die engagierten Instrumentallehrerinnen und -lehrer (Frau Schneider-Monsees, Frau Sproll, Herrn Bischof und Herrn Luderer von der Bruno-Frey Musikschule, Frau Freundorfer und Frau Weber von der Musikschule Ochsenhausen, ebenso Frau Haller, privat).

Text: Marion Weigele, bei den Glückwünschen schließt sich Ralph Lange an.     Bild: Sandra Zubenko


 

Wir machen mit beim Europatag: Der Landkreis Biberach singt und musiziert am 4. Mai für Europa

RollupLogoAnlässlich des Europatages des Europarates am 5.Mai und des Europatages der Europäischen Union am 9. Mai sowie der bevorstehenden wichtigen Europawahl am 26. Mai rufen das Bündnis für Demokratie und Toleranz im Landkreis Biberach (BDT) und der Kreisjugendring Biberach e. V. (KJR) zu einer musikalischen Europa-Aktion im Landkreis Biberach am Samstag, den 4. Mai, auf. Dem Aufruf schließen sich die Europabotschafter des Wieland-Gymnasiums an. Wir freuen uns, wenn Sängerinnen und Sänger unserer Chöre ebenfalls mitmachen. Bei der Aktion sollen in möglichst vielen Gemeinden des Landkreises unmittelbar nach dem letzten Glockenschlag des 12 Uhr-Mittagsläutens die Europahymne, die „Ode an die Freude“ aus Beethovens neunter Sinfonie, gespielt und gesungen werden. Damit soll ein Zeichen gesetzt werden für den Erhalt des Friedens und der Freiheit in einem vereinten Europa.

In der Stadt Biberach ist diese Europa-Aktion zu Gast beim Musikfrühling der Biberacher Werbegemeinschaft. Dieser Beitrag zum Musikfrühling wird vom BDT zusammen mit der Stadt Biberach und dem Städte Partner Biberach e. V. (StäPa) koordiniert. Auf dem Biberacher Marktplatz wird die Stadtkapelle unter der Leitung von Musikdirektor Andreas Winter den Ton angeben. Nach dem Intro werden die teilnehmenden Chöre und Sänger sich vom Rand des Marktplatzes zur Hauptbühne des Musikfrühlings zubewegen. Um den europäischen Gedanken zu betonen, wird die Hymne in mehreren Sprachen gesungen. Die Chöre verteilen die Texte an die Besucher des Musikfrühlings, damit auch wirklich alle für Europa mitsingen können.

Zeitgleich findet in der Waaghausstraße der Internationale Markt der Partnerstädte des StäPa statt, und die Musikfrühlings-Bühne am benachbarten Hafenplatz wird von der Biberacher Werbegemeinschaft wieder unter dem Thema „Internationales“ stehen. Dort wird es einen Informationsstand des „Europa-Bündnisses“ geben mit Partei-übergreifenden Informationen zur Europäischen Union und der Europawahl, dort stehen auch Mitglieder der beteiligten Organisationen zu Gesprächen zur Verfügung.

Die Initiatoren hoffen auf eine rege Beteiligung, nicht nur bei den vielen lokalen Aktionen am 4. Mai, sondern auch bei der Europawahl, die ja gleichzeitig mit der Kommunalwahl in Baden-Württemberg stattfindet.

Aufruf für Teilnehmer/innen aus dem Wieland-Gymnasium

Für all diejenigen, die sich spontan entscheiden können an der vom „Bündnis für Demokratie und Toleranz im Landkreis Biberach“  initiierten Aktion mitzuwirken, gelten folgende Informationen:

Samstag, den 04.05.2019:

11.00 Uhr Treffpunkt vor der Aula, Eingang Nordhof, kurze Probe

11.30 Uhr gemeinsamer Aufbruch zum Treffpunkt in der Stadt

11.45 Uhr dort Treffen mit allen anderen Mitwirkenden

12.00 Uhr Auftritt (Dauer ca. 20 Minuten)

Texte und Audiodateien zum Üben finden Sie auf der Chorseite.

Für Europabotschafter: Wir nehmen unser Roll-Up und die Fahnen mit. Wir freuen uns über die Beteiligung aller Europafreunde unserer Schule.

Text: Pressemitteilung der Initiatoren, verändert durch Ralph Lange   

 

Erasmus+ Gruppe des Wieland-Gymnasiums in Oslo

190402 Oslo

 

Bild: Acht Schüler/innen sowie die Lehrkräfte Ute Semrau, Katharina Mayer und Daniela Bernlöhr aus dem WG zusammen mit Projektpartnern aus Oslo und Schweidnitz vor dem Rathaus in Oslo. Hier wird jedes Jahr auch der Friedensnobelpreis verliehen.

 

In der ersten Aprilwoche besuchte eine Schülergruppe des Wieland Gymnasiums in Begleitung ihrer Lehrerinnen im Zuge des europäischen Austauschprogramms ihre Partnerschule in Oslo. Als einer der Höhepunkte des reichhaltigen und anspruchsvollen Programms war der Empfang im Rathaus. Die zweite Bürgermeisterin der norwegischen Metropole Kamzy Gunaratnam begrüßte die ERASMUS-Gruppe herzlich. Sie sprach mit den Schülern über die Verantwortung der jungen Generation bezüglich der Umweltzerstörung.

Das ERASMUS+ -Projekt des Wieland-Gymnasiums EXRECO (explore – research – communicate) hat sich zum Ziel gesetzt, naturwissenschaftlich begabte Schüler an Gymnasien zur fördern. Als von der EU finaziertes Projekt beteiligen sich Schulen aus fünf europäischen Ländern an diesem Austausch: Polen, Italien, Deutschland, Lettland und Norwegen. Schüler und Lehrkräfte erhalten dabei einen Einblick über die jeweiligen nationalen Angebote und Förderungsmöglichkeiten im naturwissenschaftlichen Bereich.

Die Gäste aus Polen und Deutschland wurden sehr herzlich von den Norwegern aufgenommen. Die Gruppe erhielt von verschiedenen naturwissenschaftlichen Fakultäten Vorträge zu den Auswirkungen der globalen Klimaerwärmung. Einer der Referenten war der in Norwegen in den Medien bekannte Biologe Dag Hessen.

Zusätzlich zu dem inhaltlich anspruchsvollen Programm, konnte die ERSAMUS-Gruppe tolle Eindrücke von Land und Leuten sammeln. Schon jetzt kann man mit Sicherheit sagen, dass das Projekt ein voller Erfolg im Hinblick auf die europäische Zusammenarbeit junger Menschen mit besonderer Begabung im naturwissenschaftlichen Bereich ist und der nationale Horizont der einzelnen Länder nicht nur in pädagogischer Hinsicht erweitert hat.

Text: Daniela Bernlöhr     Bild: Ute Semrau

 

Exkursion des Sportkurses von Frau Röhrig - „Mut und Vertrauen durch Klettern“

Kletttern Röhrig web

Ab Ende Januar habe ich mit den Schülerinnen und Schülern in den Sportstunden verschiedene Spiele und Übungen zur Vertrauensbildung und Teamfähigkeit gemacht, außerdem fand eine Einführung in die Sicherungstechnik beim Toprope Klettern statt. Am 14. 3. fuhren wir dann in Begleitung meiner Kollegin Frau Kremsler mit 4 Privat PKW nach Neu-Ulm in die Kletterhalle. Material wie Gurte, Seile und Sicherungsgeräte konnten wir über Herrn Hassler beim DAV kostenfrei ausleihen. Vor Ort probierten sich die Jugendlichen sowohl in 2erTeams an den hohen Routen als auch in kleineren Gruppen in der Boulderhöhle aus. Es war beeindruckend zu sehen, was viele Schülerinnen und Schüler persönlich geschafft haben. Sie haben eigene Grenzen überwunden, sich gegenseitig sehr konzentriert gesichert und immer wieder ermutigt und angefeuert!

Wir danken sowohl dem Förderverein des Wieland Gymnasiums für einen Zuschuss als auch dem Kreisjugendreferat der Stadt Biberach, das uns im Rahmen eines „KOMM-Projektes“ finanziell unterstützt hat.

Text und Foto: Ellen Röhrig

"Jazz in Mass": 3.600 € Spenden für Hilfsprojekt in Nigeria

Scheckübergabe mittel

Bild (v.l.n.r.): Julius Bähr (8a), Linda Heckenberger (8c), Livia Herse (KS 1), Tabea Wilmann (8c), Pfarrvikar Dr. Paul Odoeme, Marion Weigele (Chorleiterin Wieland – Gymnasium), Ute Dorn (Chorleiterin Progymnasium Bad Buchau), Carolin Muschalek (8b), Anika Behringer (8c), WG – Schulleiter Ralph Lange, Raphael Langen (8a). Alle Schüler/innen sind Chormentoren.

 

Das "Jazz in Mass" Konzert und der Jazzgottesdienst begeisterten nicht nur die Zuhörer. Bei der Kollekte kamen insgesamt 3.600 € für das Projekt Ugwaku in Nigeria zusammen. Das Bild zeigt die Übergabe des Schecks an Pfarrvikar Dr. Paul Odoeme. In Nigeria sind ca. 60% der Kinder und Jugendlichen ohne Schulbildung. Es fehlt an Schulen. Die wenigen staatlichen Bildungsstätten, die es gibt, kosten viel Geld. Aus diesem Grund folgten wir im Jahre 2007 der Vision von Pfarrvikar Paul Odoeme – der aus Nigeria stammt und heute als Priester in Süddeutschland tätig ist – und realisierten innerhalb von drei Jahren den Bau einer Schule im nigerianischen Ugwaku. Ziel im Moment ist es, einen Sportplatz für die Schule zu schaffen. Bei Jazz in Mass wirkten neben den drei Chören des Wieland-Gymnasiums auch der Chor des Progymnasiums Bad Buchau, der Jugendchor VoiceLab der Landesakademie Ochsenhausen, der Jazzchor Biberach, das Clara Vetter Trio und die Schlagzeugschule Rhythmpoint, Laupheim, mit.

Ein herzliches Dankeschön an die Mitwirkenden und alle, die nach den Konzerten gespendet haben. Pater Paul alles Gute für sein Projekt Ugwaku.

R. Lange

Schulleiter

Text: Weigele/Lange        Foto: Sandra Zubenko

Zahlreiche Besucher beim Frühlingsbasar

Frühlingsmarkt mittel

 

Der Frühlingsbasar der SMV zog auch in diesem Jahr wieder Hunderte von Besuchern an. Vor allem Schüler/innen der unteren Klassenstufen bastelten österliche und frühlingshafte Geschenke. Dazu gab es im Obergeschoss der Mensa Kaffee und Kuchen. Wieder mit dabei war auch die Donautanzgruppe unter der Leitung von Frau Junginger und Frau Bickel. Zum ersten Mal gab es einen Bücher- und Kleiderfohmarkt - hier geht er Erlös zu 100 Prozent an das Nepal-Hilfsprojekt der Schule. Von allen anderen Einnahmen werden 50 Prozent für diesen guten Zweck gespendet.

Allen Bastlern, Verkäufern, Tänzern, beteiligten Klassenlehrern und Helfern ein herzliches Dankeschön. Dank auch an die beiden Verbindungslehrer Frau Kohler und Herr Diesch, die zusammen mit (sehr!) fleißigen SMV-Schülerinnen den inzwischen traditionellen Markt in der Mensa organisierten. Über die Spendensumme fürs Projekt werden wir berichten, wenn die Summe vorliegt.

R. Lange

Schulleiter

Text: Lange       Bild: Stirbu

Donautänzer bei Europafest des Donaunetzwerkes in Ulm

IMG 1748a

 

Am Sonntag, 7.4.2019, nahmen unsere Donautänzer am  "Europafest" des Bildungsnetzwerks „Danube-Networkers“ in Ulm im Haus der Begegnung teil. Die Gäste waren begeistert und wurden in einen Tanz integriert. Vielen Dank an alle Aktiven unter der Leitung von Frau Junginger.

R. Lange

Schulleiter

Text: Lange       Bild: S. Junginger

Das neue WG aktuell erscheint

Bild wgaktuell 19Das neue WG aktuell erscheint demnächst als Printausgabe. Es wird über die Klassenlehrer/innen verteilt. Schon jetzt können Sie die pdf-Ausgabe herunterladen. Klicken Sie einfach auf das Bild. Viel Spaß beim Lesen.

R. Lange

Schulleiter

„Jazz in Mass“ begeistert bei Konzerten in der Dreifaltigkeitskirche

 

Jazz in Mass 24 03 2019 Schoe

 

Rund 160 Mitwirkende rund um die WG-Chöre begeisterten mit ihrem Konzertprojekt „Jazz in Mass“ in einem abendfüllenden Konzert sowie einem Konzertgottesdienst in der Kirche „Zur Hl. Dreifaltigkeit“ auf dem Mittelberg sowohl Konzertgäste als auch Gottesdienstbesucher.

Als Hauptwerk gaben die Chöre des Wieland-Gymnasiums als Konzertveranstalter in Kooperation mit dem Jazz-Chor Biberach, dem Schulchor des Progymnasiums Bad Buchau und dem Jugendchor “VoiceLab” der Landesakademie Ochsenhausen Bob Chilcotts “A Little Jazz Mass” zum Besten. Mit weiteren Vertonungen des englischen Komponisten Chilcott und seinem Kollegen John Rutter wurde ein vielseitiges und abendfüllendes Programm geschaffen, das die Schülerinnen und Schüler nicht nur in die Tradition geistlicher Chormusik einführen sollte.

Ute Dorn, Musiklehrerin am Progymnasium Bad Buchau, dirigierte den ersten Teil des Konzertes, der geistlichen Einzelwerken der beiden Komponisten vorbehalten war, souverän und animierte zu deutlicher Aussprache bei bekannten Vertonungen wie “I will sing” oder “For the beauty and the earth”. In dem weniger bekannten “Can you hear me” unterstrichen die jugendlichen Sängerinnen und Sänger mit ihren einstudierten Gebärden anschaulich die Aussagen des Textes. In dem Lied wird aus der Perspektive einer taubstummen Person unser Alltag beschrieben, die Anmut der Natur ebenso wie unsere oftmals hektische Zeit.

Überzeugend dargeboten wurde im zweiten Konzertteil die Jazzmesse, die mal sehr rhythmisch, mal eher melodisch, dabei gesanglich immer anspruchsvoll war. Die vorbereitende

Jazz in Mass1 3

intensive wöchentliche Probenarbeit, die durch Stimmbildungseinheiten ergänzt worden war, hatte sich gelohnt. Unter dem animierenden Dirigat von WG-Chorleiterin Marion Weigele gelang die Aufführung eindrucksvoll. Besonders die eingängige Melodik des „Kyrie“, die rhythmische Tonsprache im „Gloria“ sowie die Kantilenen des „Sanctus“ und des „Agnus Dei“ werden den Mitwirkenden sowie den Zuhörern noch lange im Ohr bleiben.

Mit dem „Clara-Vetter-Trio“ konnte eine junge professionelle Begleitband engagiert werden, die am Vorabend ein eigenes Clubkonzert im Jazzkeller spielte. Clara Vetter, die Gewinnerin des 1.Preises im Landeswettbewerb “Jugend jazzt” 2014, begleitete mit ihren Kollegen jedoch nicht nur die Chöre, sondern auch ein junges Schlagzeugensemble der Schlagzeugschule „Rhythmpoint“, das das Stück “Funky Stuff” von Eckard Kopetzki vortrug.

Nach tosendem Applaus für alle Musiker wurde der Abend mit Leonard Cohens “Hallelujah” als Zugabe abgerundet, wobei nicht wenige Zuhörer, mit der einen oder anderen Träne im Auge, mitsangen.

Bei der Choreinstudierung wirkte Klaus Brecht unterstützend mit und die Bruno–Frey-Stiftung half durch ihre finanzielle Zuwendung im Vorfeld entstandene Unkosten zu decken. Somit können sämtliche Konzerteinnahmen dem Schulprojekt “Ugwaku” des Pfarrvikars Paul Odoeme gespendet werden.

Ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten für den großen Einsatz und die beiden schönen Konzerte. Ein besonderer Dank gilt der Leiterin des Gesamtprojektes, Frau Marion Weigele.

Text: Sandra Zubenko - Zusatz R. Lange, Fotos: Jonas Gerster, Dr. Helmut Schönecker

Naturfondspreis für die Riedaktion des Wieland-Gymnasiums

VerleihungNaturfondspreis

Bild oben:  Adrian Zuber mit Brauereiseniorchef Rolf Baader und Regierungspräsident Klaus Tappeser bei der Preisverleihung

Seit vielen Jahren sind die neunten Klassen des Wieland-Gymnasiums in den Biberach umgebenden Riedgebieten im Einsatz und helfen bei der Pflege und beim Erhalt der wichtigen IMG 20181023 WA0004Biotope mit. Dabei lernen die Klassen den Naturraum Ried kennen, leisten tätigen Umweltschutz und können ihre Klassenkasse für die anstehende Donaufahrt aufstocken.

Dieser besondere Einsatz wurde nun vom Naturfonds der Zwiefalter Klosterbrauerei mit einem Preis ausgezeichnet. Am Freitagabend konnte unser Riedaktionsorganisator und Biologielehrer Adrian Zuber den Preis in Zweifalten vom Seniorchef der Brauerei Rolf Baader entgegennehmen, der den Einsatz für Nachhaltigkeit und Sensibilisierung im Umgang mit der Natur lobte.

Glückwunsch von Seiten der Schulleitung und der Schulgemeinschaft.

R. Lange

Bild rechts: Adrian Zuber mit der Klasse 9b im Riedeinsatz

Foto und Text: Diesch/Zuber

 

Schulsanitäter bestehen Fachdienstausbildung Sanitätsdienst beim DRK Ortsverein Biberach

Sanilehrgang Gruppenbild Kopie

Bild oben: Gruppenfoto (von links nach rechts) Helmut Plonka, Francesco Santagostino, Johanna Blessing, Michaela Wildermuth, Melanie Joos, Benita Bausch, Ralph Lange

Auch dieses Jahr nahmen Schulsanitäter des Wieland-Gymnasiums bei der Fachdienstausbildung Sanitätsdienst des DRK Ortsverein Biberach erfolgreich teil. Ebenso absolvierten Frau Wildermuth (Leiterin der JuniorSanis) und Frau Joos erfolgreich die Ausbildung. In dem 48-stündigen Kurs, der in den Winterferien und an zwei Wochenenden stattfand, wurden ausführlich viele sanitätsdienstliche Inhalte in Theorie und Praxis erarbeitet. Verletzungen und Erkrankungen leichterer Art, aber auch lebensbedrohliche Situationen und dem situationsgerechtem Vorgehen standen auf dem Stundenplan. Philipp Edrich bereitete unsere Schulsanitäter mit Unterstützung von René Müller auf die theoretische Prüfung und zwei praktischen Prüfungen (eine Reanimationsprüfung und einem Fallbeispiel) vor, die von der Prüfungskommission unter dem Vorsitz vom Kreisverbandsarzt Dr. Christopher Maier abgenommen wurde.

Das Wieland-Gymnasium freut sich sehr, dass sich der Schulsanitätsdienst um vier Schulsanitäter mit der Fachdienstausbildung Sanitätsdienst vergrößert hat, die zukünftig verletzten oder erkrankten Mitschüler kompetent zur Seite stehen werden. Auch Frau Joos wird im Falle der Fälle im Sporthallenbereich schnell zur Stelle sein! Herr Lange dankte bei der Übergabe der Urkunden den Ausbildern und dem DRK OV Biberach herzlich für die Durchführung des Lehrganges und für die sehr gute Zusammenarbeit zwischen DRK und Wieland-Gymnasium.

Sanilehrgang Ernennung KopieEbenso wurde Benita Bausch vom Herrn Lange und Herrn Plonka (Leiter des Schulsanitätsdienstes) zur Schulsanitäterin ernannt (Bild rechts). Dem DRK Ortsverein Biberach noch einmal herzlichen Dank dafür, dass unseren Schülerinnen und Schülern diese Ausbildung ermöglicht wird und sie so fürsorglich (auch mit Verpflegung - und das ist bei unseren Schulsanis nicht so leicht) umsorgt werden.

Ein herzliches Dankeschön an Herrn Plonka für die Betreuung unserer Schulsanis bei der Ausbildung und den Prüfungen. Glückwunsch auch an die Kolleginnen Wildermuth und Joos zur bestandenen Ausbildung.

Fotos: Franziska Fischer

Text: Helmut Plonka / Zusatz: Ralph Lange

Toller Erfolg bei Jugend forscht: Mehrere Preise im Regionalwettbewerb

Gesamtteam WEB

 

Bild: Die Teilnehmer aus dem Wieland-Gymnasium mit Betreuerin Daniela Bernlöhr.

 

Platz 1 WEB1 Paul und Linus - Platz 1 Platz 1 WEB2Carina und Ellen - Patz 1 Platz 1 WEB3 Evelyn und Till - Platz 1

 

Beim Regionalwettbewerb von Jugend forscht haben aus dem Wieland-Gymnasium insgesamt 15 Schüler mit 9 Projekten teilgenommen. Das Wieland-Gymnasium stellte nach dem Gymnasium Ochsenhausen am meisten Schüler in Ulm. Drei Mal belegten unsere Schüler/innen den ersten, zwei Mal den zweiten Platz und einmal den dritten.  Besonders erfolgreich waren Carina Braig und Ellen Grundl (Klasse 8) ebenso wie Paul Dörflinger und Linus Willmann (Klasse 6c). Beide Teams belegten den 1. Platz in der Kategorie SchülerExperimentieren in Fachbereich Chemie. Die beiden Mädchen Carina und Ellen isolierten und analysierten Kaffeeöle aus Kaffeesatz und stellten daraus Cremes her. Paul und Linus stellten Kügelchen aus Alginat mit Lactase her,  diese wurden Milch zugefügt, um den Milchzucker Lactose zu spalten. Till Steinle (5c) und Evelyn Grundl (6c) gewannen den 1. Platz in der Kategorie SchülerExperimentieren im Fachbereich Biologie gewonnen. Till und Eveyln stellten eine Folie aus Krabbenschalen her, die biologisch abbaubar ist. Diese drei Gruppen fahren am 16. Und 17. Mai nach Balingen zum Landeswettbewerb. Florian Spät und Luca Streitlein (KS1) erhielten in der Kategorie Jugend Forscht den 2. Platz in Chemie. Sie untersuchten ein Kühlmittel der Firma Liebherr und erforschten, wie man Blasenbildung vermeiden kann. Marten-Luk Gester (KS1) gewann in Geo-Raumwissenschaften den 3. Platz. Marten hate am Planetarium in Laupheim sein Projekt durchgeführt und chemische Elemente in den Nebeln einer Supernova untersucht.

Weiterhin ging ein Schulpreis in Höhe von 250,- € an unsere Forscher. Herr Markus Kühne wurde mit dem Betreuerpreis ausgezeichnet. Allen Preisträgern herzlichen Glückwunsch! Ein großes Dankeschön an Frau Bernlöhr und Herrn Kühne für den großen Einsatz für unsere Forscher.

R. Lange, Schulleiter

Text: Bernlöhr / Lange     Bild: Bernlöhr

Adresse

Wieland-Gymnasium Biberach
Adenauerallee 1–3
88400 Biberach an der Riß

Telefon: 07351 / 51392

Telefax: 07351 / 51394
E-Mail:
wieland-gymnasium@biberach-riss.de

 

botschafterschule

Bildungspartner

  • Boehringer Ingelheim
  • Kreissparkasse Biberach
  • Liebherr-Components
  • Museum Biberach
  • Stadtbücherei Biberach
  • Bildungspartner

Ausgezeichnete Berufsorientierung:

BORIS Berufswahlsiegel 2016-2021

Boris 2016

Partner im sportlichen Ergänzungsbereich

 

TG 3c Vollton 250

TTF Logo quer web

 

Austauschschulen

  • Collins Hill High School (Suwanee)
  • École Moser (Genf)
  • 1. Lyceum „Jan Kasprowicz“ ( Świdnica)
  • Xinzhong Senior High (Shanghai)
  • Austausch

 

Projekt EXRECO Explore - Research - Communicate (2017-2019)

Erasmusgefoerdert rgb